Wasserschutzpolizeiamt Rheinland-Pfalz

WSPA-RP: Havarie selbst verursacht - ohne Kraftstoff steht der Motor still

Kestert/Rhein (ots) - Heute früh, gegen 10:05 Uhr, hatte ein zu Berg fahrendes Tankmotorschiff bei Rkm 561,200 (Ortslage Kestert) Maschinenausfall. Hierbei trieb das Fahrzeug zur rechtsrheinischen Stromseite auf den sog. "Gaulsgrund" und fuhr sich dort nach 500 m fest. Bei dem mit 2100 to Dieselöl geladenen Einhüllenschiff erfolgte weder ein Ladungsaus-, noch ein Wassereintritt. Ein Besatzungsmitglied hatte versehentlich die Kraftstoffversorgung unterbrochen. Als Folge ergab sich der Maschinenstillstand.

Das Umpumpen der Ladung und der Einsatz eines Schleppbootes führten bisher nicht zum Aufschwimmen und Freikommen des Havaristen.

Für den kommenden Donnerstag wurde ein Leichterschiff bestellt. Das Fahrzeug liegt außerhalb der Fahrrinne. Die Schifffahrt wird entsprechend gewahrschaut.

Rückfragen bitte an:

Wasserschutzpolizeistation St. Goar

56329 St. Goar
Telefon 06741 9204-0

oder

Wasserschutzpolizeiamt Rheinland-Pfalz

Telefon: 06131-65-8023
E-Mail: wasserschutzpolizei@polizei.rlp.de
http://s.rlp.de/POLWSPA
Original-Content von: Wasserschutzpolizeiamt Rheinland-Pfalz, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Wasserschutzpolizeiamt Rheinland-Pfalz

Das könnte Sie auch interessieren: