Polizeidirektion Montabaur

POL-PDMT: Pressemeldungenaus dem Bereich der PD Montabaur

Westerwaldkreis und Rhein-Lahn-Kreis (ots) -

Zwei aufgeklärte Fälle von unerlaubtem Entfernen vom Unfallort
Neuhäusel: In der Taunusstraße kam ein PKW-Fahrer am Freitag, 17. 
März, gegen 18.30 Uhr nach rechts von der Fahrbahn ab und beschädigte
einen Stromkasten. Er entfernte sich dann unerlaubt von der 
Unfallstelle. Aufgrund von Zeugenaussagen konnte ein 59-jähriger 
PKW-Fahrer aus der VG Montabaur als Verursacher ermittelt werden. Der
Sachschaden wurde auf 400 Euro geschätzt.

Wirges: Am Samstag, 18. März, gegen 13.40 Uhr kommt es auf einem 
Parkplatz in der Straße "Auf der Klaus" zu einem Unfall beim 
Rückwärtsausparken von zwei PKW. Eine 47-jährige PKW-Fahrerin aus der
VG Höhr-Grenzhausen parkt rückwärts aus und bemerkt dabei, dass aus 
der gegenüberliegenden  Parkbox ebenfalls jemand ausparken möchte. 
Während die Ausparkerin stehen bleibt, fährt der zweite PKW rückwärts
weiter und stößt gegen das Auto der Frau. Der bis dahin unbekannte 
PKW-Fahrer entfernt sich dann unerlaubt von der Unfallstelle. 
Aufgrund von Zeugenaussagen kann ein 60-jähriger Mann aus der VG 
Wirges als Verursacher ermittelt werden. Der Sachschaden wurde auf 
500 Euro geschätzt.


Versuchter Einbruchsdiebstahl
Nentershausen: Bereits in der Nacht von Mittwoch, 15. März,19.00 Uhr 
bis Donnerstag, 16. März, 16.50 Uhr haben unbekannte Täter versucht 
in der Heilberscheider Straße die Eingangstüren eines mehrstöckigen 
Wohnhauses und gegenüberliegenden Firmengebäudes aufzuhebeln. Die 
Versuche scheiterten und die Täter gelangten offenbar nicht in die 
Gebäude. Die Ermittlungen dauern an.


Hausfriedensbruch/Sachbeschädigung/Bedrohung/Beleidigung
Selters: Ein 35-jähriger Mann aus der VG Selters drang am Samstag, 
18. März gegen 20.10 Uhr in ein Mehrfamilienhaus im Bruchweg ein und 
randalierte dort. Die Wohnungstür zu einer der Wohnungen trat der 
Mann ein und bedrohte verbal den 26-jährigen Bewohner und beleidigte 
diesen noch. Beim Eintreffen der Polizei war der Randalierer nicht 
mehr vor Ort, konnte aber später ermittelt werden. Eine deutliche 
Alkoholisierung des Beschuldigten wurde festgestellt. Der Sachschaden
wird auf 300 Euro geschätzt.


POLIZEIINSPEKTION MONTABAUR - Telefon 02602/9226-0 - E-Mail: 
pimontabaur@polizei.rlp.de
*********************************************************************
************************************************************


Täter nach Einbruch in Getränkemarkt gestellt
Bad Marienberg: Am 18.03.2017 gegen 00:25 Uhr drang ein 24-jähriger 
gewaltsam in einen Getränkemarkt in Bad Marienberg ein. Im Markt 
entwendete der Täter Pfandflaschen und einen Kasten Bier. 
Nach der Tat flüchtete er mit einem PKW vom Tatort. Im Rahmen einer 
sofort eingeleiteten Fahndung konnte der Täter mit seinem Fahrzeug in
der Ortslage Nisterau gestellt werden. Neben dem Einbruchswerkzeug 
konnte das Diebesgut im Fahrzeug aufgefunden werden. Da der Täter 
zudem unter Alkoholeinfluss stand, wurde ihm im Krankenhaus 
Hachenburg eine Blutprobe entnommen. Nun muss sich der Beschuldigte 
wegen mehrerer Straftaten bzw. Ordnungswidrigkeiten verantworten. 


POLIZEIINSPEKTION HACHENBURG - Telefon 02662/9558-0 - E-Mail: 
pihachenburg@polizei.rlp.de

*********************************************************************
************************************************************


Sachbeschädigung ***Zeugen gesucht***
Höhn: In dem Zeitraum Mittwoch, 15.03.2017, 19:30 Uhr bis Donnerstag,
16.03.2017, 09:30 Uhr, wurden an dem Pfarrhaus der katholischen 
Pfarrgemeinde Höhn in der Kirchstraße drei Fenster beschädigt. Es 
entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1500 Euro.
	

Führen eines Kfz unter Betäubungsmitteleinwirkung
Rennerod: Am Sonntag, 19.03.2017, 01:30 Uhr, wurden bei einem 
Fahrzeugführer in der Gewerbestraße drogentypische 
Ausfallerscheinungen festgestellt. Die Entnahme einer Blutprobe wurde
angeordnet.                                                  Neben 
einer Verkehrsordnungswidrigkeitenanzeige erwartet den Fahrzeugführer
eine Strafanzeige wegen des Verdachtes des Erwerb/Besitz von 
Betäubungsmitteln. 


Verkehrsunfallaufkommen
In dem Zeitraum 17.03.2017, 06:00 Uhr bis 19.03.2017, 10:00 Uhr, 
ereigneten sich vier Verkehrsunfälle. Bei einem Unfall wurde eine 
Person schwer verletzt. Bei einem anderen Unfall kam es zu einer 
Verkehrsunfallflucht.


POLIZEIINSPEKTION WESTERBURG - Telefon 02663/9805-0 - E-Mail: 
piwesterburg@polizei.rlp.de
*********************************************************************
************************************************************


Diebstahl aus Kfz ***Zeugen gesucht***
Diez: In der Zeit vom 16.03.2017, 19:00 Uhr, bis zum 17.03.2017, 
06:50 Uhr, wurden in der Johann-Schaefer-Straße aus einem grauen 5er 
BMW Airbags sowie ein fest verbautes Navigationssystem entwendet. 


Verkehrsunfall mit Flucht ***Zeugengesucht***
Diez: Am 17.03.2017 zwischen 09:00 und 13:00 Uhr kam es in der 
Brandenburger Straße zu einem Unfall. Hierbei streifte ein 
unbekannter Verkehrsteilnehmer einen geparkten blauen Peugeot 206 mit
seinem PKW. Der Unfallverursacher flüchtete. 


Geklärter Vermisstenfall
Diez: Am 18.03.2017 meldet ein Anrufer ein 4-5 Jähriges Kind, welches
sich alleine am Parkplatz des Hallenbades in Diez aufhält. Das Kind 
kann vor Ort angetroffen werden. Nach Überprüfung zeigt sich, dass es
sich heimlich davongeschlichen hat und die Mutter zwischenzeitlich 
bereits in Limburg eine Vermisstenanzeige erstattete. Die Polizei 
bedankt sich für die Hinweise aus der Bevölkerung und der Hilfe bei 
der Suche. 


Verkehrsunfall mit Flucht ***Zeugen gesucht***
Gückingen: In der Nacht vom 18.03.2017 auf den 19.03.2017, zwischen 
21:30 Uhr und 06:30 Uhr kam es in der Straße "Taunusblick" zu einem 
Unfall. Hierbei kollidierte ein unbekannter Verkehrsteilnehmer 
seitlich mit einem geparkten silbernen BMW, 360L mit seinem PKW. Es 
entstand erheblicher Schaden an dem geparkten BMW. Der 
Unfallverursacher flüchtete. 


Sachbeschädigung durch Graffiti ***Zeugen gesucht***
Diez: In der Nacht zum Sonntag wurde ein Verkehrszeichen sowie ein 
Garagentor in der Emmerichstraße durch Graffiti in schwarzer Farbe 
mit dem Schriftzug "SUFF" beschmiert. 


POLIZEIINSPEKTION DIEZ - Telefon 06432/601-0 - E-Mail: 
pidiez@polizei.rlp.de
*********************************************************************
************************************************************


Einbruchsdiebstähle ***Zeugen gesucht***
Nievern: In der Zeit von Donnerstag, 16.03.2017, bis Freitag 
17.03.2017, drangen unbekannte Einbrecher in Geschäftsräume in der 
Nieverner Straße ein, indem die Türe mit Gewalt aufgerissen wurde.

Kemmenau: Am Samstag, 18.03.2017, gegen 20:00 Uhr,  hebelten 
unbekannte Einbrecher an einem Wohnhaus in der Straße "Zur Unterhöh" 
die rückwärtig gelegene Terrassentür auf. Die Täter entwendeten 
Modeschmuck und hochwertige Kristallfiguren. 

Arzbach: Am Samstag, 18.03.2017, gegen 19:30 Uhr, hebelten unbekannte
Täter die rückwärtige Balkontüre eines Wohnhauses in der Forststraße 
auf. Der Eigentümer überraschte die Täter, als er nach Hause kam. Die
Täter flüchteten. Es wurde Schmuck in noch unbekannter Höhe 
entwendet.


Diebstahl ***Zeugen gesucht***
Bad Ems: In der Zeit von Freitag, 17.03.2017, 18:00 Uhr bis Samstag, 
18.03.2017, 09:00 Uhr, drangen unbekannte Täter in das, zur Tatzeit 
aufgrund von Baumaßnahmen, frei zugängliche Geschäftsgebäude in der 
Lindenbach ein. Es wurden ein Laptop, ein Monitor und diverses 
Büromaterial entwendet.


Verkehrsunfall mit Flucht ***Zeugen gesucht***
Nassau: Der Fahrer eines Wohnmobils befuhr die B 260 von Bad Ems 
kommend und wollte an der Einmündung nach links auf die Kettenbrücke 
in Nassau einbiegen. Hier befand sich eine PKW-Fahrerin an der 
Einmündung, diese wollte nach links auf die B 260 einbiegen. Da das 
Wohnmobil bevorrechtigt war, blieb diese stehen.
Beim Abbiegen im zu engen Bogen touchierte das Wohnmobil den 
wartenden Pkw. Der Wohnmobilfahrer fuhr weiter, ohne sich um den 
entstandenen Schaden zu kümmern. Vom Wohnmobil sind lediglich das 
amtliche Kennzeichen MS (für Münster) und eine auffällige 
blau-weiß-rot-braune Lackierung bekannt.


POLIZEIINSPEKTION BAD EMS - Telefon 02603/970-0 - E-Mail: 
pibadems@polizei.rlp.de
*********************************************************************
************************************************************


Verkehrsgefährdung und Unfallflucht
Nastätten: Am 19.03.2017, gegen 02:10 Uhr, befuhr ein 26jähriger aus 
dem Bereich der Verbandsgemeinde Nastätten mit seinem Fahrzeug die 
Straße "Am Weinberg" in Nastätten in der Art, dass sich zwei 
Fußgänger nur noch durch einen Sprung zur Seite retten konnten, um 
nicht von dem Fahrzeug erfasst zu werden. Etwa 10 Minuten später 
stieß der Fahrer in der Schwalbacher Straße in Nastätten mit einem 
geparkten PKW zusammen und entfernte sich hiernach unerlaubt vom 
Unfallort. Der Unfallflüchtige kann später betrunken in seiner 
Wohnung angetroffen werden. Er muss nun mit der Entziehung seiner 
Fahrerlaubnis rechnen. 


Einbruchdiebstahl ***Zeugen gesucht***
Nastätten: Bislang unbekannte Täter drangen in der Nacht zum 
19.03.2017 in ein Geschäft in der Bahnhofstraße in Nastätten ein und 
entwendeten dort einen Tresor. 


POLIZEIINSPEKTION ST. GOARSHAUSEN - Telefon 06771/9327-0 - E-Mail: 
pisanktgoarshausen@polizei.rlp.de
*********************************************************************
************************************************************ 

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Montabaur

Telefon: 02602-9226-0
www.polizei.rlp.de/pd.montabaur

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Montabaur, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Montabaur

Das könnte Sie auch interessieren: