Polizeipräsidium Mainz

POL-PPMZ: Überfallalarm im Bootsgeschäft - Fünf Tatverdächtige festgestellt

Budenheim (ots) - Dienstag, 18.07.2017, 02:30 Uhr bis 03:28 Uhr: Nach einem Alarm in einem Bootsverkauf in der Mainzer Landstraße konnte die Polizei fünf Tatverdächtige feststellen und kontrollieren. Zwei davon, ein 20- und ein 29-Jähriger, beide aus Hessen, waren in der Vergangenheit bereits wegen Eigentumsdelikten in Erscheinung getreten. Die beiden führten Handschuhe mit sich. Die restlichen drei Personen konnten an einem Fahrzeug angetroffen werden. In dem Auto befand sich ein Werkzeugkoffer mit diversen Werkzeugen. Handschuhe, Werkzeugkoffer und Werkzeug wurden von der Polizei sichergestellt. Der Geschäftseigentümer war ebenfalls vor Ort gekommen und gab an, dass der Einbruchalarm an einem Fenster ausgelöst worden war. Das Fenster wies keine sichtbaren Beschädigungen auf. Die Ermittlungen laufen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mainz
Pressestelle

Telefon: 06131-65-3080
E-Mail: ppmainz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.mainz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.
Original-Content von: Polizeipräsidium Mainz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mainz

Das könnte Sie auch interessieren: