Polizeipräsidium Mainz

POL-PPMZ: PKW-Fahrer beschädigt Warnbaken auf der Autobahn - über drei Promille bei ihm festgestellt

Mainz (ots) - Nieder-Olm, Mittwoch, 14.09.16, 08:00 Uhr

Ein Zeuge bemerkte am Mittwochmorgen auf der A63 in Höhe der Ortschaft Klein-Winternheim einen PKW, der starke Schlangenlinien fuhr und im Bereich einer Baustelle schließlich nach rechts von der Fahrbahn abkam. Hierbei beschädigte der Fahrer mehrere Warnbaken und setzte seine Fahrt jedoch unbeeindruckt weiter fort. Der beherzte Zeuge informierte die Polizei und folgte dem flüchtigen PKW weiter bis in ein Wohngebiet in Nieder-Olm. Dort stoppte der Flüchtige und konnte durch eine mittlerweile erschienene Polizeistreife kontrolliert werden.

Ein Atemalkoholtest bei dem 47-jährigen tatverdächtigen Fahrer ergab einen Wert von 3,03 Promille. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen, sein Führerschein wurde sichergestellt. Die Beamten stellten zudem fest, dass das mitgeführte Fahrzeug des Beschuldigten starke Beschädigungen aufwies. Womöglich stehen diese im Zusammenhang mit einer weiteren Verkehrsunfallflucht in der Erich-Klausener-Straße, bei der ein Gartentor durch ein flüchtendes Fahrzeug beschädigt wurde. Weitere Ermittlungen diesbezüglich sind im Gange. Gegen den 47-jährigen wurden Anzeigen wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und wegen Verkehrsunfallflucht gefertigt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mainz
Pressestelle

Telefon: 06131-65-3080
E-Mail: ppmainz.presse@polizei.rlp.de
http://s.rlp.de/2rC

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Mainz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mainz

Das könnte Sie auch interessieren: