Polizeipräsidium Mainz

POL-PPMZ: Mainz, Streit unter Zuwanderern - Keine Massenschlägerei

Mainz (ots) - Am 25.07.2016, 22:34 Uhr, meldete eine Zeugin eine Schlägerei zwischen mehreren Asylbewerbern Am Judensand. Eine weitere Zeugin meldete laute Schreiereien zwischen zwei größeren Gruppen, die sich dann aber im Laufe ihres Anrufes wieder beruhigten. Als die Polizei eintraf, konnte sie einen 21-jährigen Mann feststellen, der sich als Geschädigter zu erkennen gab. Der Mann war stark alkoholisiert und sprach weder Deutsch noch Englisch. Seine Personalien wurden festgehalten. Die Securitykräfte der Einrichtung meldeten, dass sich alle wieder beruhigt hätten. Gegen 01:00 Uhr erschien der 21-Jährige mit einem Bekannten, der dolmetschte, auf der Wache und gab an, dass er von drei Männern angegriffen worden wäre und dass ihm Geld gestohlen worden sei. Da er immer noch stark alkoholisiert war (1,86 Promille), wurde seine Vernehmung, ebenso wie die eines vom ihm beschuldigten 21-Jährigen, ausgesetzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mainz
Pressestelle

Telefon: 06131-65-3080
E-Mail: ppmainz.presse@polizei.rlp.de
http://s.rlp.de/2rC

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Mainz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mainz

Das könnte Sie auch interessieren: