Polizeipräsidium Mainz

POL-PPMZ: Mainz, Unbekannte Täter erbeuten Bargeld durch Enkeltrick

Mainz (ots) - Tatort: Mainz, Sertoriusring Tatzeit: 21.07.16, 16:00 Uhr bis 19:00 Uhr Eine 86-jährige Seniorin aus Mainz wurde in den späten Nachmittagsstunden des Donnerstags Opfer eines Enkeltricks. Gegen 16 Uhr wurde die Seniorin von ihrer angeblichen Nichte angerufen und unter einem Vorwand um Hilfe in Form von Bargeld gebeten. Da sich die Dame sicher war, dass es sich um ihre Nichte handelt, sagte sie die Hilfe zu. Die Nichte schickte hieraufhin ein Taxi, welches die ältere Dame zur Bank fuhr. Dort hob sie einen fünfstelligen Betrag ab und begab sich wieder nach Hause. Hier meldete sich wiederum die "Nichte" und erklärte, selbst nicht erscheinen zu können, um das Geld entgegenzunehmen. Ein Bekannter würde das Geld vor dem Haus für sie entgegennehmen. Kurz vor 19 Uhr erschien der Mann und nahm das Kuvert mit dem Bargeld von der Seniorin entgegen. Erst als sie ihre echte Nichte telefonisch erreichte, bemerkte sie, dass sie einem Betrug aufgesessen war.

Die angebliche Nichte sprach akzentfreies Deutsch und war von der Sprache her etwa 40 bis 50 Jahre alt.

Der "Abholer" kann wie folgt beschrieben werden: Ende 30, circa 160 cm klein, schlank, auffällig zerrissene Jeans und Stoffkäppi.

Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Mainz, Telefon: 06131-653633.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mainz
Pressestelle

Telefon: 06131-65-3080
E-Mail: ppmainz.presse@polizei.rlp.de
http://s.rlp.de/2rC

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.
Original-Content von: Polizeipräsidium Mainz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mainz

Das könnte Sie auch interessieren: