POL-PPMZ: Bad Kreuznach, Ältere Frau wird durch vermeintlichen Handwerker getäuscht und bestohlen

Mainz (ots) - Ein bislang unbekannter Mann täuschte am Donnerstag, 14. Januar 2016, kurz nach 10:00 Uhr eine über 80-jährige Anwohnerin aus der Holbeinstraße in Bad Kreuznach. Auf der Straße vor dem Anwesen sprach der Täter die Geschädigte an, gab sich als Handwerker aus und täuschte einen Wasserschaden in der über der Wohnung der Geschädigten liegenden Wohnung vor. Mit dem Vorwand, nun auch die Wohnung der Dame auf einen Wasserschaden hin überprüfen zu müssen, verschaffte er sich Zugang zu deren Wohnung. In der Wohnung lenkte er die Geschädigte ab. In dieser Zeit gelangte vermutlich eine weitere Person in die Wohnung. Der vermeintliche Handwerker wollte anschließend Werkzeug holen, kam jedoch nicht mehr zurück.

Nach der Überprüfung der Wohnung stellte die Geschädigte fest, dass ihr Schmuck entwendet worden war.

Der Täter wird wie folgt beschrieben: circa 40 Jahre alt, mit gepflegtem Äußeren, circa 175 cm groß, schlank, kurze, dunkle Haare. Er sprach einen osteuropäischen Akzent. Bei der Tatausführung trug er Arbeitskleidung.

Hinweise zum Täter, weiteren beteiligten Personen oder einem möglicherweise mitgeführten Fahrzeug bitte an die Polizei Bad Kreuznach, Telefon 0671/8811-100.

Die Kriminalpolizei empfiehlt darüber hinaus, fremden Personen, die Einlass in die Wohnung begehren, mit einem gesunden Maß an Argwohn entgegenzutreten. Bestehen Sie auf das Vorzeigen von Ausweispapieren, hinterfragen Sie den Sachverhalt und informieren Sie bei Widersprüchen gegebenenfalls die Polizei.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mainz
Pressestelle

Telefon: 06131-65-3080
E-Mail: ppmainz.presse@polizei.rlp.de
http://s.rlp.de/2rC

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Mainz

Das könnte Sie auch interessieren: