Polizeipräsidium Trier

POL-PPTR: Facebook-Eintrag mit Folgen

Bitburg (ots) - Ein Mann, der nach einer Polizeikontrolle wüste Beleidigungen auf seiner Seite in einem sozialen Netzwerk postete, muss jetzt mit Konsequenzen rechnen. Die Polizei hat Ermittlungen wegen Beleidigung eingeleitet.

Am Montag, 20. Juni, wurde der Fahrer eines Motorrollers in Bitburg einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei stellten die Beamten technische Veränderungen an dem Fahrzeug fest. Der Roller wurde daraufhin sichergestellt. Im Anschluss an diese Maßnahme veröffentlichte der Besitzer des Rollers auf seiner Facebook-Seite massive Beleidigungen gegen die Polizei. Nun muss sich der junge Mann zusätzlich zu den verkehrsrechtlichen Verstößen auch wegen Beleidigung verantworten. Die Polizei weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass strafbare Handlungen in sozialen Netzwerken ebenso verfolgt werden wie andere Straftaten auch.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Trier

Telefon: 0651-9779-0
E-Mail: pptrier.presse@polizei.rlp.de
http://s.rlp.de/tn1

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Trier, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Trier

Das könnte Sie auch interessieren: