Polizeipräsidium Rheinpfalz

POL-PPRP: Themenwoche des Polizeipräsidiums Rheinpfalz #Kopfunten

POL-PPRP: Themenwoche des Polizeipräsidiums Rheinpfalz #Kopfunten
Jugendliche mit Handy

Ludwigshafen (ots) - Wetten, dass Sie innerhalb einer Stunde an einer belebten Örtlichkeit mindestens 10 Personen - egal ob Fußgänger, Radfahrer oder Autofahrer - antreffen, die mit dem Handy beschäftigt sind? Sie werden sehen, "Smombies" gibt es überall. Smombies sind Menschen, die wie gebannt mit dem Handy über die Straße gehen und nicht schauen, wohin sie gehen. Der Begriff ist ein zusammengesetztes Jugendwort aus Smartphone und Zombie (ein Jugendwort aus 2015). Wir raten zur Vorsicht! Die Benutzung des Handys im öffentlichen Verkehrsraum birgt erhebliches Gefahrenpotential und kann teuer werden. Es kommt oftmals zu Gefahrensituationen oder gar zu Verkehrsunfällen zum Teil mit schweren Verletzungen, weil der Verkehrsteilnehmer durch die Handynutzung abgelenkt ist, obwohl die volle Konzentration abverlangt wird. Die gesamte Umwelt wird nicht mehr wahrgenommen. Valide Zahlen zu Verkehrsunfällen, die aufgrund Mailen, Surfen und Twittern entstanden sind, gibt es nicht, da keine statistische Erfassung erfolgt. Allerdings kann davon ausgegangen werden, dass die Dunkelziffer hoch ist. Wir möchten Sie in dieser Woche via Twitter (www.twitter.com/pp_rheinpfalz) über die Gefahren durch Handynutzung informieren, wollen ihnen Konsequenzen aufzeigen, die bei widerrechtlicher Nutzung Ihres Handys auf Sie zukommen können. Gefährden Sie sich nicht selbst und vor allem nicht andere Verkehrsteilnehmer bzw. Mitmenschen, wenn Sie Ihr Handy in Gebrauch nehmen. Wir möchten, dass Sie immer gesund nach Hause kommen. Deshalb: Finger weg vom Handy und Kopf hoch!

Rückfragen bitte an:

Michael Baron
Polizeipräsidium Rheinpfalz

Telefon: 0621-963-1030
E-Mail: pprheinpfalz.presse@polizei.rlp.de
http://s.rlp.de/zQt

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.
Original-Content von: Polizeipräsidium Rheinpfalz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Rheinpfalz

Das könnte Sie auch interessieren: