POL-PPRP: Erneute Öffentlichkeitsfahndung nach Brandstiftung an zukünftiger Asylbewerberunterkunft in Herxheim bei Landau

POL-PPRP: Erneute Öffentlichkeitsfahndung nach Brandstiftung an zukünftiger Asylbewerberunterkunft in Herxheim bei Landau
Fahndungsfoto

Ludwigshafen (ots) - Bislang unbekannte Täter haben in der Nacht zum Freitag, den 04.12.2015, in 76863 Herxheim in der Luitpoldstraße versucht, eine im Bau befindliche Asylunterkunft in Brand zu setzen. Bei den bisherigen Ermittlungen stellte die Kriminalpolizei an einer Tankstelle im näheren Tatumfeld des Brandortes ein Video sicher. Auf diesem wurden in der Tatnacht zwei männliche Personen aufgezeichnet, die mehrere Kanister mit Kraftstoff befüllten. Das Video ist weiterhin auf unserer Homepage abrufbar: http://s.rlp.de/SMX Möglicherweise steht dieser Tankvorgang im Zusammenhang mit der Brandstiftung. Die Staatsanwaltschaft Landau und das Polizeipräsidium Rheinpfalz wenden sich daher mit diesem Bild an die Öffentlichkeit und möchten wissen: Wer kennt diese Person? ##Belohnung bis zu 6.000 Euro## Für die Mitwirkung von Privatpersonen bei der Aufklärung der vorliegenden Straftat durch Hinweise, wird von der Staatsanwaltschaft Landau eine Belohnung in Höhe von 3.000 EUR ausgesetzt. Zusätzlich loben die Kreisverwaltung Südliche Weinstraße, die Verbandsgemeindeverwaltung Herxheim sowie die Ortsgemeinde Herxheim zusammen eine Belohnung von 3.000 EUR für eben solche Hinweise aus. Die Belohnung ist ausschließlich für Privatpersonen und nicht für Beamte bestimmt, zu deren Berufspflicht die Verfolgung von Straftaten gehört. Hinweise bitte an die Polizei in Ludwigshafen Telefon: 0621/ 963 - 2617 Hinweise können vertraulich behandelt werden: 0621 / 564 - 400 Sie können sich auch an die nächstgelegene Polizeidienststelle wenden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Rheinpfalz
Sandra Giertzsch
Telefon: 0621-963-1032
E-Mail: pprheinpfalz.presse@polizei.rlp.de
http://s.rlp.de/zQt

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Rheinpfalz

Das könnte Sie auch interessieren: