Polizeidirektion Landau

POL-PDLD: Wörth - Angebranntes Essen sorgt für Feuerwehreinsatz

Wörth (ots) - Am Freitag wurde gegen 14.30 Uhr durch Anwohner eine starke Rauchentwicklung in einem Mehrfamilienhaus in der Keltenstraße in Wörth gemeldet. Vor Ort wurde festgestellt, dass in der Wohnung einer asiatischen Familie aus Unachtsamkeit das Essen derart stark angebrannt war, dass nach dem Löschversuch mit Wasser eine unüblich starke Rauchentwicklung die gesamte Wohnung verdunkelte. Als durch den Vater der Familie bekannt wurde, dass sich in der Wohnung noch ein 4 Monate altes Baby sowie die Mutter befand, betraten die Beamten die Wohnung und holten sie heraus. Das Baby wurde zur vorsorglichen Untersuchung in die Kinderklinik Karlsruhe gebracht. Bei den Beamten trat eine massive Reizung der Atemwege auf. Nach ärztlicher Untersuchung und kurzer ambulanter Behandlung in der Asklepios-Klinik Kandel konnten die Beamten ihren Dienst fortsetzen. Ein Einschreiten der verständigten Feuerwehr bezüglich Löscharbeiten war nicht erforderlich.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wörth

Telefon: 07271-92210

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Landau, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Landau

Das könnte Sie auch interessieren: