Polizeipräsidium Westpfalz

POL-PPWP: Mit Schreckschusspistole bedroht

Kaiserslautern (ots) -

Wegen Bedrohung ermittelt die Polizei gegen zwei junge Männer aus der
Südpfalz. Die beiden 19 und 18 Jahre alten Männer sollen am 
Sonntagabend mit einer Schreckschusswaffe gefuchtelt und Drohungen 
gegenüber drei Personen ausgestoßen haben.

Bisherigen Ermittlungen zufolge war es zuvor zwischen dem Trio und 
dem Duo in der Trippstadter Straße zu Streitigkeiten gekommen. 
Hintergrund soll eine Sachbeschädigung an einem Fahrzeug sein. Als 
das Duo dann ins Auto stieg und davon fuhr, sei es aus dem fahrenden 
Auto heraus zu der Bedrohung mit der Schreckschusswaffe gekommen.
Noch während die alarmierten Polizeibeamten vor Ort die Anzeige des 
betroffenen Trios aufnahmen, kehrten das beschuldigte Duo zum Tatort 
zurück.

Die Schreckschusswaffe wurde durch die Polizeibeamten sichergestellt.
Gegen die beiden jungen Männer wurde ein Strafverfahren eingeleitet. 
Die weiteren Ermittlungen dauern an. 

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631-369-1080
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
www.polizei.rlp.de/pp.westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Westpfalz

Das könnte Sie auch interessieren: