Polizeipräsidium Westpfalz

POL-PPWP: Zeugen ermöglichen Tataufklärung in zwei Fällen

Kaiserslautern (ots) - Zwei Fälle von Sachbeschädigungen an Pkw konnte die Polizei durch die tatkräftige Mithilfe von Zeugen klären. Im ersten Fall trat ein 29-jähriger Mann aus dem Stadtgebiet am frühen Samstagmorgen an mehrere in der Brahmsstraße abgestellte Fahrzeuge. Ein Anwohner verständigte die Polizei, so dass die Festnahme des Tatverdächtigen kurze Zeit später noch am Tatort gelang. Bisher konnten Beschädigungen an zwei Fahrzeugen festgestellt werden, die in der Summe eine Schadenshöhe von rund 200,- Euro ergeben. Im zweiten Fall trat ein 19-jähriger Mann aus Waldfischbach-Burgalben in der Nacht von Samstag auf Sonntag an einem in der Salzstraße geparkten Wagen den Außenspiegel der Beifahrerseite ab. Ein 27-jähriger Mann beobachtete die Tat, verständigte die Polizei und hielt den Tatverdächtigen bis zum Eintreffen der Streife vor Ort fest. Der hier entstandene Sachschaden dürfte sich auf rund 250,- Euro belaufen. In beiden Fällen wurden Strafverfahren gegen die jeweiligen Täter eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631-369-1080
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
http://s.rlp.de/dHz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Westpfalz

Das könnte Sie auch interessieren: