Polizeipräsidium Westpfalz

POL-PPWP: Bei Festnahme Widerstand geleistet

Kaiserslautern (ots) - Ein 28 Jahre alter Mann hat am Montagvormittag im Zusammenhang mit seiner Festnahme erheblichen Widerstand geleistet. Der georgische Staatsangehörige wurde gegen 11 Uhr in seiner Wohnung im westlichen Stadtgebiet aufgrund eines Untersuchungshaftbefehls festgenommen. Dabei zeigte er sich äußerst aggressiv und unkooperativ und beleidigte die eingesetzten Beamten. Bei einer anschließenden Blutentnahme im Krankenhaus griff er die Ärztin und andere Anwesende an und musste von den Polizisten mit körperlicher Gewalt überwältigt und fixiert werden - verletzt wurde zum Glück niemand. Nach Abschluss der Maßnahmen erfolgte der Transport in eine Justizvollzugsanstalt. Zum Zeitpunkt der Festnahme befanden sich zwei Landsleute des 28-Jährigen in seiner Wohnung - 28 und 30 Jahre alt. Sie sollten einige Stunden später erneut auf die Polizei treffen und wurden am frühen Dienstagmorgen nach einem Einbruch in eine Tankstelle in der Kantstraße festgenommen (wir berichteten).

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631-369-1080
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
http://s.rlp.de/dHz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Westpfalz

Das könnte Sie auch interessieren: