Polizeipräsidium Westpfalz

POL-PPWP: Randalierer beschäftigt Polizei und Krankenhaus

Kaiserslautern (ots) - Ein 43-jähriger Mann hat am frühen Montagmorgen ab 2 Uhr die Polizei auf Trab gehalten. Zuerst randalierte der Volltrunkene lautstark an der Wohnanschrift seiner Ex-Freundin und schlug dort eine Scheibe neben der Tür ein. Dadurch fügte er sich Verletzungen zu und blutete stark. Er konnte von den hinzugerufenen Beamten beruhigt und überzeugt werden, mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus zu fahren. Nach einer kurzen Behandlung im Rettungswagen haute er jedoch ab und randalierte wieder am Anwesen seiner Ex. Nach dem zweiten Überredungsversuch wurde der Transport ins Krankenhaus zwar von der Polizei begleitet, der unbelehrbare und verletzte 43-Jährige verschwand dann aber aus den Behandlungsräumen des Krankenhauses. Danach wurde er letztlich von den Polizisten in Gewahrsam genommen. Dabei leistete er erheblichen Widerstand und beleidigte die eingesetzten Beamten. Nachdem er eine Blutprobe über sich ergehen lassen musste, schlief er nun seinen Rausch in der Zelle der Inspektion aus.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631-369-1080
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
http://s.rlp.de/dHz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Westpfalz

Das könnte Sie auch interessieren: