Polizeipräsidium Westpfalz

POL-PPWP: Hilflose Person wird rabiat

Kaiserslautern (ots) - Ein alkoholisierter Altstadtbesucher ist am späten Samstagabend gegenüber Polizeibeamten tätlich geworden. Zunächst fiel der 35-Jährige auf, als er in der Altstadt herumtorkelte. Die zu Hilfe gerufenen Rettungskräfte ließ der Zecher nicht an sich heran, so dass eine Polizeistreife zu Hilfe gerufen werden musste. Auch den Beamten gelang es nicht, den Mann davon zu überzeugen, medizinische Hilfe in Anspruch zu nehmen. Da der Mann aber nicht mehr in der Lage war, sich selbst überlassen zu bleiben, mussten die Polizisten den Mann zu seiner Sicherheit in Gewahrsam nehmen. Der Mitnahme auf die Dienststelle widersetzte sich der stark alkoholisierte Mann aber vehement. Nachdem er die Beamten mehrfach getreten und geschlagen hatte, wurde er gefesselt und mithilfe des Rettungsdienstes zur Dienststelle transportiert. Auch im Rettungswagen versuchte er fortgesetzt, die Polizisten zu treten und zu schlagen. Durch die Staatsanwaltschaft wurde die Blutentnahme angeordnet, ein Atemalkoholtest bei dem rabiaten Zecher war nicht möglich. Auf den Mann kommt nun eine entsprechende Strafanzeige zu.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631-369-1080
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
http://s.rlp.de/dHz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Westpfalz

Das könnte Sie auch interessieren: