Polizeipräsidium Westpfalz

POL-PPWP: Neuer Mann an der Spitze der Kripo

POL-PPWP: Neuer Mann an der Spitze der Kripo
Kriminaldirektor Heiner Schmolzi

Kaiserslautern (ots) - Die Kriminaldirektion Kaiserslautern hat seit heute einen neuen Chef. Dabei ist der neue Mann an der Spitze für Kaiserslautern alles andere als ein fremdes Gesicht: Kriminaldirektor Heiner Schmolzi wechselt vom Polizeipräsidium Rheinpfalz in Ludwigshafen zum Polizeipräsidium Westpfalz und übernimmt ab sofort die Leitung der Kripo-Geschäfte.

Für den 57-jährigen aus dem Saarland stammenden Kriminalbeamten ist es nicht die erste Station in der Westpfalz. Nach seinem Eintritt in den Polizeidienst 1979 und seiner Ausbildung in Enkenbach-Alsenborn führte der Weg von Heiner Schmolzi immer wieder nach Kaiserslautern, wo er auch 1990 zur Kriminalpolizei wechselte. Nach einer Zwischenstation in Ludwigshafen übernahm er im Juli 2000 die Leitung der (Regionalen) Kriminalinspektion in Kaiserslautern, bevor er nach einer weiteren Station beim Landeskriminalamt Rheinland-Pfalz in Mainz im Februar 2012 wieder zurück in die Westpfalz kam und die Leitung des Führungsstabs übernahm. Und nach weiteren knapp zwei Jahren in Ludwigshafen kehrt er nun nach Kaiserslautern zu "seiner Kripo" zurück und tritt die Nachfolge von Kriminaldirektor a.D. Dieter Moll an, der vor einem Monat in den Ruhestand verabschiedet wurde (wir berichteten).

Die Rückkehr und die Übernahme dieser Leitungsposition habe für ihn "besondere Bedeutung", bekennt Schmolzi. Zum einen sei diese für ein Präsidium zentrale Funktion nicht nur attraktiv und verantwortungsvoll, sowie gleichermaßen reizvoll und interessant, sondern sie gebe ihm auch die Möglichkeit, in das Haus zurückzukehren, das er seit seiner Zeit als Ermittler in der ersten Hälfte der 90er Jahre als "dienstliche Heimat" angesehen habe. Er sei gespannt auf die vielfältigen dienstlichen Herausforderungen des neuen Amtes und freue sich auf die bekannten Gesichter ebenso wie auf das Kennenlernen neuer Kolleginnen und Kollegen, um mit ihnen zusammen für die Sicherheit der Region zusammen arbeiten zu dürfen.

Das Polizeipräsidium Westpfalz sagt: Herzlich Willkommen zurück - und alles Gute im neuen Amt!

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631-369-1080
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
http://s.rlp.de/dHz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Westpfalz

Das könnte Sie auch interessieren: