Polizeipräsidium Westpfalz

POL-PPWP: Kaiserslautern: Betrunken Unfall gebaut und abgehauen

POL-PPWP: Kaiserslautern: Betrunken Unfall gebaut und abgehauen
Schade um das schöne Auto - der Audi wurde bei dem Unfall massiv beschädigt.

Kaiserslautern (ots) - Eine ganze Weile ohne seinen Führerschein auskommen muss ein junger Mann aus dem Landkreis. Dem 22-Jährigen wird vorgeworfen, in betrunkenem Zustand Auto gefahren zu sein, zwei Unfälle verursacht und Fahrerflucht begangen zu haben.

Eine Streife der Polizeiinspektion 2 wollte den Wagen des jungen Mannes am frühen Sonntagmorgen, kurz vor 5 Uhr, auf dem Parkdeck einer Disco in der Zollamtstraße anhalten, um ihn zu kontrollieren. Bereits beim Anblick der Polizeibeamten, ergriff der Fahrer die Flucht, fuhr um geparkte Autos herum und verließ das Parkdeck. Die Beamten konnten beobachten, dass der Pkw gegen einen Zaun stieß und diesen beschädigte, als er die Rampe hinunterfuhr. Ohne sich darum zu kümmern, brauste der Wagen mit überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Trippstadter Straße davon.

Kurz darauf meldeten Zeuginnen einen Unfall in der Brandenburger Straße - beteiligt: derselbe Audi A5. Demnach war der Pkw deutlich zu schnell unterwegs, als der Fahrer die Kontrolle verlor, zunächst gegen eine Verkehrsinsel prallte anschließend in den Grünstreifen schleuderte. Dabei wurde ein Baum entwurzelt und das Fahrzeug verlor einen Hinterreifen samt Aufhängung - es konnte also nicht weiterfahren.

Der Fahrer stieg unverletzt aus dem Wagen aus. Als ihm die Zeuginnen Hilfe anboten, bat er sie lediglich darum, auszusagen, dass er nicht gefahren sei.

Die eintreffende Streife roch allerdings die Alkoholfahne des jungen Mannes und bat ihn zum Atemtest - Ergebnis: 1,95 Promille. Er wurde vorsorglich zur weiteren Untersuchung ins Krankenhaus gebracht. Dort wurde ihm auch eine Blutprobe entnommen. Sein Führerschein und die Autoschlüssel wurden beschlagnahmt. Ein Strafverfahren kommt jetzt auf den 22-Jährigen zu.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631-369-1080
E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de
http://s.rlp.de/dHz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeipräsidium Westpfalz, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Westpfalz

Das könnte Sie auch interessieren: