Polizeidirektion Kaiserslautern

POL-PDKL: Hausarrest aufgepeppt

Landstuhl (ots) - Am Mittwoch meldete eine besorgte Anwohnerin der Bahnstraße in Landstuhl, dass sie von ihrer Terrasse aus ein Kind beobachtet, dass über die Außenfassade im zweiten Obergeschoss des gegenüberliegenden Anwesens ständig aus einem Fenster heraus und in das nächste hinein klettere. Vor Ort konnten die betreffenden Zimmer rasch lokalisiert und die betreffende Familie ausfindig gemacht werden. Dabei stellte sich heraus, dass das 11jährige Kind wegen Ungehorsam zum Hausarrest verdonnert wurde. Da ihm dies aber etwas zu langweilig erschien, peppte der Junge seine "Ausgangssperre" mit ein wenig Fassadenkletterei auf, in dem er vom Badezimmerfenster zu seinem Kinderzimmerfenster wechselte und umgekehrt. Problematisch nur, dass er seine Kletterkünste in einer Höhe von etwa 10 Metern und ohne Fangnetz vollführte. Der ebenfalls in der Wohnung befindlichen Mutter und einem weiteren Geschwisterkind fiel von alledem nichts auf. Das fehlende Gefahrenbewusstsein des Jungen wurde im Beisein der Mutter, der Feuerwehr u. einer Rettungswagenbesatzung in der Hoffnung erörtert, dass solche Ausflüge zukünftig unterbleiben. Die Ausgangssperre des Jungen wurde im Übrigen "stande pete" verlängert.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Kaiserslautern

Telefon: 0631 369-1080
http://s.rlp.de/GHJ

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Kaiserslautern, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Kaiserslautern

Das könnte Sie auch interessieren: