Polizeidirektion Pirmasens

POL-PDPS: "Kettentrick" - Polizei warnt vor Trickdieben

Pirmasens (ots) - Am Sommerwald. Dienstag, 23.8.2016, 10.30 Uhr. Erst jetzt wurde bekannt, dass eine Frau Opfer eines sogenannten Kettentricks geworden ist. Dabei wurde ihre echte Perlenkette entwendet. Die Täter, nicht selten südländisch aussehende Frauen mittleren Alters, gehen dabei nach ähnlichen Strickmustern vor: So wird z.B. nach einer Straße gefragt, um mit dem Opfer ins Gespräch zu kommen. Für die Auskunft wird sich überschwänglich mit dem Geschenk, z.B. einer wertlosen Halskette, bedankt. Diese wird in Verbindung mit einer Umarmung direkt am Hals des Opfers angelegt. Dabei wird die eigene, in der Regel hochwertige Halskette am Verschluss gelöst, ohne dass das Opfer davon etwas merkt. Ähnlich ging es im aktuellen Fall einer 80-jährigen Frau vom Sommerwald. Sie wurde von einer Frau in gebrochenem Deutsch nach dem Weg zum Krankenhaus befragt. Bereitwillig erklärte ihr die ältere Dame den Weg. Ihr wurde dafür mit einer Halskette und einen Ring gedankt. Obwohl die Frau die Geschenke ablehnte, wurde sie mit der minderwertigen Kette umarmt. Während dem Anlegen der Billigware, wurde ihre wertvolle Kette am Verschluss gelöst und entwendet. Bis der Diebstahl erkannt wurde, war die Täterin bereits mit dem Auto weggefahren.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Pirmasens

Telefon: 06331-520-0
http://s.rlp.de/xam

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Pirmasens, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeidirektion Pirmasens

Das könnte Sie auch interessieren: