Freiwillige Feuerwehr Lage

FW Lage: 2 Einsätze mit glimpflichem Ausgang

FW Lage: 2 Einsätze mit glimpflichem Ausgang
Nachlöscharbeiten mittels "Schnellangriff", gleichzeitig wurde die Umgebung nach Glutnestern abgesucht.

Lage (ots) - Am heutigen Abend wurde die Feuerwehr Lage zweimal kurz hintereinander alarmiert. Um 18:13 Uhr wurde der Löschzug Lage mit dem Stichwort "Feuer 2, brennt Baum am Gebäude" in die Hardisser Straße gerufen. Dort hatte ein Anwohner mit einem Gasbrenner Unkraut von der gepflasterten Einfahrt entfernt und mit der Flamme eine große Zypresse in Brand gesetzt. Geistesgegenwärtig löschte er das Feuer mit einem Gartenschlauch, so dass die Feuerwehr lediglich Nachlöscharbeiten durchführte und Glutnester mittels Wärmebildkamera ausfindig machte. An dieser Stelle ein eindringlicher Hinweis ihrer Feuerwehr: entfernen sie kein Unkraut mittels einer offenen Flamme, schon gar nicht in der Nähe von Hecken und Sträuchern. Diese erscheinen von außen satt grün und "gut gewässert", sind im Inneren aber meist durch mangelnden Lichteinfall ausgetrocknet, erst Recht im Bodenbereich, wo sich auch noch abgestorbene Zweige und altes Laub sammeln.

Um 20:11 Uhr erfolgte eine erneute Alarmierung durch die Leitstelle des Kreises Lippe. Dieses mal wurden der Löschzug Lage und die Löschgruppe Hagen mit dem Stichwort "Feuer 3, Rauchmelder ausgelöst, Treppenraum bereits verraucht" in die Breslauer Straße alarmiert. Schnell stellte sich heraus, dass die Ursache für den Rauch auf dem Herd vergessenes und dann angebranntes Essen war. Hier hat der in der Wohnung installierte Rauchmelder durch die frühzeitige Erkennung und seinen Alarm eindeutig einen größeren Schaden durch einen Brandausbruch verhindert. Die Wohnung konnte nach kurzer Belüftung weiter genutzt werden. Rauchmelder sind also eine lohnende Investition - nicht nur, weil sie Leben retten können durch ihre frühzeitige Branderkennung, sondern auch weil sie dadurch größeren Sachschaden verhindern können.

Rückfragen bitte an:

Freiwillige Feuerwehr Lage
Jan Hendrik Schulte
Mobil: 015146454104
E-Mail: pressesprecher@feuerwehr-lage.org
http://www.feuerwehr-lage.org
Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Lage, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
3 Dateien

Weitere Meldungen: Freiwillige Feuerwehr Lage

Das könnte Sie auch interessieren: