Freiwillige Feuerwehr Werne

FW-WRN: Ungewöhnlicher Einsatz für die Feuerwehr

Die DL(A)K der Freiwilligen Feuerwehr Werne mit dem 500 Kg-(5-Personen-)Korb, der eine Schwerlasttrage mit einem Patienten bis zu 350 Kg aufnehmen kann.

Werne (ots) - Werne | Montag | 20.06.2016

Gegen 9:25 Uhr wurde der Löschzug 1 der Freiwilligen Feuerwehr Werne zu einer ungewöhnlichen Amtshilfe für die Polizei alarmiert. Auf der Straße Ovelgönne war ein Werner Bestattungsunternehmen an die Grenzen des Machbaren gestoßen. Der Leichnam einer adipösen Person von über 200 Kg Körpergewicht war zu bergen. Das Bestattungsunternehmen wendete sich an die Polizei, der wiederum bekannt war, dass die Drehleiter des Löschzug 1 mit einem 500 Kg-Korb ausgestattet ist und bei der Anschaffung die Rettung von adipösen Personen eine Rolle gespielt hatte. Letztlich kam im Hochparterre nur eine Marinetrage (Spezialtrage zum Einbinden von Personen) und Muskelkraft zum Einsatz. Mit sechs Einsatzkräften konnte der Bestatter unterstützt und die verstorbene Person in der gebotenen Würde abtransportiert werden. Im Einsatz war neun Einsatzkräfte mit einem Rüstwagen und einem Löschfahrzeug. Gegen 10:15 Uhr konnte die Einsatzstelle an die Polizei übergeben werden.

Rückfragen bitte an:

Freiwillige Feuerwehr Werne
Löschzugführer LZ Stadtmitte
Dr. Bodo Bernsdorf (Brandoberinspektor)
Telefon: 0170 8552625
E-Mail: bodo.bernsdorf@feuerwehr-werne.de
http://www.feuerwehr-werne.de

Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Werne, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Freiwillige Feuerwehr Werne

Das könnte Sie auch interessieren: