Feuerwehr Plettenberg

FW-PL: OT-Stadtmitte. Auch am Sonntag wurden Nachlöscharbeiten bei der Fa. Dura erforderlich. Letzte Glutnester abgelöscht. Automatische Feuermeldung war Fehlalarm.

Plettenberg (ots) - Im Verlauf des Samstages waren Nachlöscharbeiten durch die Feuerwehr erforderlich. Immer wieder flammten unter den Trümmern und im Dachbereich Glutnester auf. Auch die Nachkontrolle am späten Samstagabend rief erneut den Einsatz der Feuerwehr auf den Plan. Am frühen Morgen gegen 04:30 Uhr löste die automatische Brandmeldeanlage der Firma Dura aus. Vor Ort angekommen stellte sich dieser Alarm als Fehlalarm heraus, weshalb die Feuerwehr kurze Zeit später wieder in ihre Standorte einrücken konnte.

Seit 13:00 Uhr ist die Feuerwehr am heutigen Sonntag aktuell mit Aufräumarbeiten beschäftigt. Zahlreiche Schläuche und Gerätschaften, welche außerhalb des Gefahrenbereiches liegen, werden von den Feuerwehrkräften aufgenommen. Auch ein weiteres Glutnest im Dachbereich musste nochmals abgelöscht werden. Ein Sprecher der Plettenberger Feuerwehr geht aber davon aus, dass der Feuerwehreinsatz vor Ort am Nachmittag beendet werden kann. Zu den Einsätzen am Samstag und Sonntag wurden neben der hauptberuflichen Wache die ehrenamtlichen Löschzüge 1 (Stadtmitte und Landemert) und 2 (Holthausen und Oestertal) alarmiert.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Plettenberg
Thomas Gritschke
Pressestelle
Feuer- und Rettungswache Plettenberg
Am Wall 9a
58840 Plettenberg
Telefon: 02391- 923 400
E-Mail: pressestelle@feuerwehr-plettenberg.de
http://www.feuerwehr-plettenberg.de/

Original-Content von: Feuerwehr Plettenberg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Feuerwehr Plettenberg

Das könnte Sie auch interessieren: