Feuerwehr Stolberg

FW-Stolberg: Einsatzreicher Tag für die Feuerwehr Stolberg

Stolberg (ots) - Zu einem schweren Verkehrsunfall, einem Feuereinsatz, einem Gasaustritt, einer Türöffnung, zwei Ölspuren und zahlreichen Rettungsdiensteinsätzen wurden die Einsatzkräfte der Feuerwehr Stolberg heute in nur rund sechs Stunden alarmiert.

Eine sehr einsatzreiche letzte Dienstschicht erlebte heute Hauptbrandmeister Josef Klos. Nach rund 35 Jahren Dienst als Feuerwehrbeamter der Stadt Stolberg ist der heutige Montag sein letzter 24 Stunden-Dienst, bevor er zum 01. April in den Ruhestand tritt. So schickte er als diensthabender Disponent der Einsatzzentrale seine Kollegen der Hauptwache und des Ehrenamtes in den ersten zwölf Stunden der 24 Stunden-Schicht zu zahlreichen Einsätzen. Gegen 17.58 Uhr erreichte die Einsatzzentrale ein Notruf über einen schweren Verkehrsunfall mit einer eventuell eingeklemmten Person auf der Mulartshütter Straße. Gemeinsam mit den Kräften des 3. Löschzuges (Löschgruppen Breinig, Dorff und Venwegen) und der Löschgruppe Zweifall begab sich der Rüstzug der Feuerwache in den Ortsteil Venwegen. Eine PKW-Fahrerin war von der Straße abgekommen und gegen einen Baum gestoßen. Glücklicherweise wurde sie nicht in ihrem Fahrzeug eingeklemmt. Die Feuerwehr leuchtete die Unfallstelle aus, nahm Sicherungsmaßnahmen vor und stellte den Brandschutz sicher. Die leichtverletzte Fahrerin wurde nach notärztlicher Versorgung in ein Krankenhaus transportiert. Zu einem Gasaustritt wurde die Hauptwache und die Löschgruppe Donnerberg gegen 11.15 Uhr alarmiert. Nachdem die dortige Örtlichkeit begangen war und Messungen einen Austritt von Gas nicht bestätigten, konnte der Einsatz beendet werden. Eine Brandnachschau und Belüftungsmaßnahmen führten die Kräfte der Löschgruppe Mausbach und der Feuerwache gegen 16.53 Uhr in einem Wohnhaus an der Dechant-Brock-Straße durch. Eine in Brand geratene Friteuse wurde von den Bewohnern selbstständig gelöscht und ins Freie gebracht.

Rückfragen bitte an:

Kupferstadt Stolberg (Rhld.)
Amt 37 - Brandschutz, Rettungsdienst und Bevölkerungsschutz
Stabsstelle 37.P - Presse


Konrads
(Brandoberinspektor)

An der Kesselschmiede 10
52223 Stolberg (Rhld.)

Telefon: 02402 / 12751-3770
Mobil: 0175 966 0 119
Fax: 02402 / 12751-109

E-Mail: pressesprecher@feuerwehr-stolberg.de
www.feuerwehr-stolberg.de
Original-Content von: Feuerwehr Stolberg, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Feuerwehr Stolberg

Das könnte Sie auch interessieren: