FW-E: brennt Fachwerkhaus

Essen- Frohnhausen,Hamburgerstrasse,26.07.2016,15:19 Uhr (ots) - Am 26.07.2016 um 15:19 Uhr meldete eine ...

Feuerwehr Arnsberg

FW-AR: 113 Kameradinnen und Kameraden, 60 Übungsabende, 38 Einsätze - ein Basislöschzug

FW-AR: 113 Kameradinnen und Kameraden, 60 Ãbungsabende, 38 Einsätze - ein Basislöschzug
Am Samstag, den 05. März kam der Basislöschzug 4, bestehend aus den Löschgruppen Herdringen und Holzen, zu seiner dritten gemeinsamen Jahreshauptdienstbesprechung in der Holzener Schützenhalle zusammen.

Arnsberg (ots) - Basislöschzug 4 Herdringen / Holzen zieht Bilanz

Herdringen / Holzen. Am Samstag, den 05. März kam der Basislöschzug 4, bestehend aus den Löschgruppen Herdringen und Holzen, zu seiner dritten gemeinsamen Jahreshauptdienstbesprechung in der Holzener Schützenhalle zusammen. Basislöschzugführer Karl-Josef Kückenhoff konnte neben den Mitgliedern des Basislöschzugs weitere Gäste begrüßen, unter ihnen den stellvertretenden Leiter der Feuerwehr, Harald Kroll, Vikar Dominik Niemiec, den städtischen Fachbereichsleiter Helmut Melchert sowie die Herdringer und Holzener Bezirksausschussvorsitzenden Michael Brüne und Theo Nagel.

Ausbildungsstand auf hohem Niveau

Gemeinsam schaute man auf das Jahr 2015 zurück. Von dem Basislöschzug (BLZ) wurden 38 Einsätze abgearbeitet, angefangen bei Brandsicherheitswachen, Gasgeruch, über technische Hilfeleistungen bis hin zu insgesamt elf Brandeinsätzen. Zudem wurde eine Notunterkunft für Flüchtlinge eingerichtet. Im Jahr 2015 haben die 75 aktiven Kameradinnen und Kameraden ihren guten Ausbildungsstand erneut unter Beweis stellen können und alle Herausforderungen gemeistert. Um den Ausbildungsstand auf einem derart hohen Niveau halten zu können, waren neben 60 Übungsabenden auch viele Sonder-Ausbildungen wie zum Beispiel die Realbrand-Ausbildung in einem Trainingszentrum im Kreis Soest erforderlich.

Anschließend nahm Harald Kroll Beförderungen verdienter Angehöriger des BLZ vor. Befördert wurden:

Zum Feuerwehrmannanwärter		Robin Harmann
Zum Feuerwehrmann			Christian Bauerdick
Zum Oberfeuerwehrmann			Benjamin Bär
Zum Unterbrandmeister			Florian Dolle und Matthias Kückenhoff
Zum Brandmeister				Alexander Kückenhoff
Zum Oberbrandmeister			Mark Deimel 

Gemeinsame Sitzungen der Herdringer und Holzener Führungskräfte

Aber auch die Fahrzeuge, Gerätschaften und Gebäude müssen in zahlreichen Dienststunden in Stand gehalten werden. Die organisatorischen Belange einer so großen Einheit werden in gemeinsamen Brandmeistersitzungen der Herdringer und Holzener Kameraden einvernehmlich erörtert.

Und auch aus dem öffentlichen Leben in den Stadtteilen Holzen und Herdringen ist die Feuerwehr als Aktivposten weiterhin nicht wegzudenken. Stellvertretend sei hier nur der Osterfeueraufbau genannt.

Jugendarbeit soll ausgebaut werden

Die jetzt schon sehr aktive Jugendarbeit im BLZ soll weiter ausgebaut werden, und auch in der Ehrenabteilung herrscht sehr rege Aktivität. Zahlreiche Besichtigungen in umliegenden Betrieben und Ausflüge in das nähere und weitere Umland sorgen für viel Abwechslung.

Neuerungen im BLZ 4

Für den BLZ 4 wurde im Jahr 2015 Ausrüstung zur Absturzsicherung, ein Satz Rettungszylinder sowie spezielle technische Hilfeleistungshandschuhe angeschafft. Das Gerätehaus Herdringen wurde und das Gerätehaus Holzen wird noch mit einer Abgassauganlage ausgestattet. Zudem wurde in Holzen eine neue energieeffiziente Heizungsanlage installiert.

Die Basislöschzüge 4 und 5 stellen gemeinsam eine Gruppe zur Leistung überörtlicher Hilfeleistungseinsätze. Die 27 Freiwilligen können zu Schadensereignissen in der gesamten Bundesrepublik gerufen werden. An dieser Stelle sei auch den Arbeitgebern der freiwilligen Kameraden für Ihre Kooperationsbereitschaft gedankt.

Die Kameraden Heinrich Brune, Reinhard Severin, Tobias Volz, Frank Weber, Max Otte und Christian Bauerdick bekamen einen Präsentkorb für besonders gute Übungsbeteiligung überreicht.

Ehrungen für langjährigen Feuerwehrdienst

Für 10 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr wurden Tobias Volz, Thomas Brune, Denise Kloke, Justine Orphall, und Martin Deimel mit der Ehrennadel des Verbandes der Feuerwehren in Nordrhein-Westfalen in Bronze geehrt. Für 40 Jahre Mitgliedschaft wurden Günter Göbel, Robert Schauerte, Reinhold Lohölter und Ferdinand Drees mit der Ehrennadel in Silber ausgezeichnet. Die besondere Ehrung für 60 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr wurde Edmund Pingel zuteil.

Für 25 Jahre Mitgliedschaft in der Feuerwehr erhielten Alfons Japes, Meinolf Brune, Meinolf Schulte und Thorsten Feldmann das Feuerwehr-Ehrenzeichen des Landes Nordrhein-Westfalen in Silber. Für 35-jährige Mitgliedschaft wurde Gerd Lingenhöfer mit dem Ehrenzeichen in Gold geehrt.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Arnsberg
Peter Krämer
Telefon: 0170/5804175
E-Mail: pressesprecher@feuerwehr-arnsberg.de
www.feuerwehr-arnsberg.de
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Feuerwehr Arnsberg

Das könnte Sie auch interessieren: