Feuerwehr Iserlohn

FW-MK: Gedenken an Andreas Stampe

Iserlohn (ots) - Heute vor 20 Jahren verstarb Andreas Stampe im Alter von nur 28 Jahren an den Folgen eines schweren Einsatzunfalls. Andreas Stampe war Freiwilliger Feuerwehrmann in der Löschgruppe Stadtmitte in Iserlohn und zugleich Brandmeister bei der Berufsfeuerwehr in Köln. Dort verunfallte er am 6. März 1996, als er mit Kollegen einen Kellerbrand in einem Hochhaus im Kölner Stadtteil Zollstock bekämpfte. Drei Tage später verstarb Andreas.

Heute, 20 Jahre später, gedachten Angehörige, Kameraden aus den Löschgruppen der Freiwilligen Feuerwehr Iserlohn und Kollegen der Berufsfeuerwehren Köln und Iserlohn dem Verstorbenen. Am Grab von Andreas Stampe wurden Kränze niedergelegt, ein Feuerwehr- Seelsorger hielt eine Gedenkrede für Andreas.

Der Tod von Andreas Stampe hatte 1996 bundesweit Anteilnahme ausgelöst. Zu seiner Trauerfeier, die damals im Parktheater Iserlohn gehalten wurde, kamen 1300 Feuerwehrleute aus ganz Deutschland. Sie kamen um Abschied zu nehmen, aber auch um ein Zeichen zu setzen. Ein Zeichen dafür, dass solch ein Unfall nie wieder passieren darf. Der Unfall von Andreas Stampe hatte viele Veränderungen in der Feuerwehrwelt zur Konsequenz. Organisatorische, technische und konzeptionelle Veränderungen, die aber auch heute noch immer nicht gänzlich ausschließen lassen, dass es zu derart folgenschweren Unfällen kommen kann.

Uns allen wird durch derartige Ereignisse immer wieder vor Augen geführt, wie gefährlich und oft unberechenbar die Arbeit in der Feuerwehr sein kann. Egal ob als Berufsfeuerwehrmann oder als Freiwilliger Feuerwehrmann im Ehrenamt.

Wir werden Andreas` Andenken bewahren und unsere Arbeit in seinem Sinne weiter führen.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Iserlohn
Christopher Rosenbaum
Telefon: 02371 / 217 - 3734
E-Mail: pressestelle-feuerwehr@iserlohn.de
www.feuerwehr-iserlohn.de
www.facebook.de/Feuerwehr-Iserlohn
Original-Content von: Feuerwehr Iserlohn, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Feuerwehr Iserlohn

Das könnte Sie auch interessieren: