Bundespolizeiinspektion Karlsruhe

BPOLI-KA: Gleich doppeltes Pech für einen Fahrraddieb

Karlsruhe (ots) - Ein auf dem Weg zum Dienst befindlicher Polizeibeamter der Bundespolizeiinspektion Karlsruhe hat gestern Mittag einen 59-Jährigen vorläufig festgenommen, der zuvor versucht hatte ein Fahrrad zu stehlen. Für den Mann endete der Diebstahlsversuch im Gefängnis.

Der Beamte beobachtete den aus Lettland stammenden Mann, wie sich dieser an einem verschlossenen Damenfahrrad in der Fahrradabstellanlage Victor-Gollancz-Straße zu schaffen machte. Als der mutmaßliche Dieb bemerkte, dass er beobachtet wird, ließ er von dem Fahrrad ab und wollte sich entfernen. Er wurde daraufhin von dem Beamten gestellt und zur Dienststelle verbracht.

Im Rahmen der fahndungsmäßigen Überprüfung wurde festgestellt, dass der Mann zudem mit Haftbefehl wegen Diebstahls gesucht wird. Er wurde zu einer Freiheitsstrafe von 600 Euro, ersatzweise 60 Tagen Haft, verurteilt.

Er konnte die Geldstrafe nicht bezahlen und wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert. Gegen den 59-Jährigen wurde ein weiteres Ermittlungsverfahren wegen versuchten Diebstahls eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Karlsruhe
Carolin Bartelt
Telefon: 0721 12016 - 103
E-Mail: bpoli.karlsruhe.oea@polizei.bund.de
www.polizei.bund.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Karlsruhe

Das könnte Sie auch interessieren: