Bundespolizeiinspektion Karlsruhe

BPOLI-KA: Zivilfahnder der Bundespolizei überführen drei Gepäckdiebe

Karlsruhe (ots) - Im Hauptbahnhof Karlsruhe konnten gestern Mittag drei Gepäckdiebe auf frischer Tat gestellt und vorläufig festgenommen werden. Die aus Algerien und Albanien stammenden Männer wurden zuvor durch Zivilfahnder der Bundespolizeiinspektion Karlsruhe im Hauptbahnhof beobachtet, da sie sich auffällig verhielten und nach Tatgelegenheiten suchten.

Nach Einfahrt eines Fernverkehrszuges am Bahnsteig 3, begab sich einer der Männer in den Zug. Seine beiden Begleiter blieben am Bahnsteig, sowie an der Eingangstüre des Zuges stehen und beobachteten das Umfeld. Nach kurzer Zeit stieg der Mann wieder aus dem Zug aus und führte einen Koffer mit sich. Die drei Personen liefen danach in Richtung Osttunnel, wo sie von den Zivilbeamten kontrolliert wurden. Den zuvor entwendeten Koffer führten sie noch mit sich.

Gegen die drei Männer im Alter von 20, 21 und 34 Jahren, wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Diebstahls eingeleitet. Ein Antrag auf Untersuchungshaft wurde durch die Staatsanwaltschaft Karlsruhe abgelehnt. Die drei Personen wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen auf freien Fuß gesetzt.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Karlsruhe
Carolin Bartelt
Telefon: 0721 12016 - 103
E-Mail: bpoli.karlsruhe.oea@polizei.bund.de
www.polizei.bund.de

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Karlsruhe

Das könnte Sie auch interessieren: