Bundespolizeiinspektion Konstanz

BPOLI-KN: Update (09.07.2016, 15:00 Uhr) zum Bahnbetriebsunfall Nähe Bahnhof Radolfzell sowie der voraussichtlichen Dauer der bahnbetrieblichen Auswirkungen für Reisende

Foto: Bundespolizei

Radolfzell (Konstanz) (ots) - Nach dem Bahnbetriebsunfall in der Nähe des Bahnhofs Radolfzell (Erstmeldung 08.07.2016, 14:15 Uhr) kommt am Ereignisort seit heute Morgen schweres Räumgerät zum Einsatz. Die Bahnstrecke Konstanz - Singen bleibt bis Sonntag beidgleisig gesperrt.

Nach dem Bahnbetriebsunfall in der Nähe des Bahnhofs Radolfzell haben heute Morgen gegen 09:00 Uhr vier Spezialkräne am Ereignisort damit begonnen, die umgekippten Teile des Bauzuges wieder aufzurichten. Dieser Bergungsschritt ist mittlerweile abgeschlossen (siehe Bildmaterial). Der verunfallte Bauzug wird voraussichtlich gegen 18:00 Uhr wieder eingegleist sein.

Die gestern und heute Morgen eingetroffenen Bergungs-Hilfszüge werden den Ereignisort um ca. 20:00 Uhr verlassen können. Im Anschluss erfolgt dann die Reparatur der Oberleitung.

Bevor allerdings wieder Züge fahren können, muss bahnseitig der sogenannte Oberbau begutachtet werden. Es gilt zur Sicherheit auszuschliessen, dass durch den Unfall das Gleisbett Schaden genommen hat.

Nach Auskunft der Pressestelle der Deutschen Bahn in Berlin (14:45 Uhr) dürfte die Freigabe der Bahnstrecke Konstanz - Singen am Sonntag (10.07.2016) erfolgen.

Bereits seit gestern ist bahnseitig ein Bus-Pendelverkehr eingerichtet. Auskünfte dazu erteilt die Deutsche Bahn.

Die Ermittlungen der zuständigen Bundespolizeiinspektion Konstanz zur Ursache des Bahnbetriebsunfalls dauern vor Ort an. Bislang gibt es laut den Ermittlungsbeamten aber keine Hinweise auf menschliches Fehlverhalten, das zum Unfall geführt haben könnte. Vielmehr verdichten sich bundespolizeilich die Hinweise, dass das Umkippen auf einen technischen Defekt zurückzuführen ist.

Bezüglich der Streckenfreigabe wird nachberichtet.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Konstanz
Christian Blohm
Emmishofer Straße 20
78462 Konstanz
Telefon: 07531 1288 - 104 (zentral: -0)
Mobil: 01577 - 390 27 04
Fax: 07531 1288 - 199
E-Mail: bpoli.konstanz.oea@polizei.bund.de
E-Mail: bpoli.konstanz@polizei.bund.de

Internet: www.bundespolizei.de
Internet: www.komm-zur-bundespolizei.de
Facebook: www.facebook.com/BundespolizeiKarriere
Twitter: bpol_bw

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Konstanz, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: