Bundespolizeiinspektion Konstanz

BPOLI-KN: Bewährungsauflagen missachtet: Bundespolizei nimmt 24-Jährigen fest

Friedrichshafen (ots) - Einer Streife der Bundespolizeiinspektion Konstanz gelang es, am letzten Samstag (2. Juli) gegen 00:30 Uhr im Stadtbahnhof Friedrichshafen einen flüchtigen Mann festzunehmen. Den Ludwigshafener erwartet nun eine maximal 10-monatige Sicherungshaft.

Bereits im März 2014 wurde der junge Mann durch das Amtsgericht Stockach wegen Diebstahls u.a. zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von 10 Monaten verurteilt. Das Gericht setzte die Strafe damals zur Bewährung aus und legte eine Reihe von Auflagen fest. Demnach musste der Verurteilte u.a. einen Geldbetrag an einen gemeinnützigen Verein zahlen und unterstand der Aufsicht einer Bewährungshelferin. Jedoch zahlte er die Geldsumme nicht und entzog sich der zugeteilten Aufsicht. Für das Gericht war er dadurch nicht mehr erreichbar.

Das Amtsgericht Stockach erließ daraufhin Anfang Juni diesen Jahres einen Sicherungshaftbefehl, der die Dauer der Haftstrafe des ursprünglichen Urteils als Höchstgrenze der Haftzeit festlegt. Dieser wurde nun während der fahndungsmäßigen Überprüfung durch die Bundespolizei festgestellt. Nach einer Vorführung beim Landgericht Ravensburg wurde der 24-Jährige gegen 15:00 Uhr in die JVA Ravensburg gebracht.

Rückfragen bitte an:

Benjamin Fritsche
Bundespolizeiinspektion Konstanz
Pressesprecher
Emmishofer Straße 20
78462 Konstanz
Telefon: 07531 1288 - 103 (zentral: -0)
E-Mail: bpoli.konstanz.oea@polizei.bund.de
E-Mail: bpoli.konstanz@polizei.bund.de

Internet: www.bundespolizei.de
Internet: www.komm-zur-bundespolizei.de
Facebook: www.facebook.com/BundespolizeiKarriere
Twitter: bpol_bw

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Konstanz, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Bundespolizeiinspektion Konstanz

Das könnte Sie auch interessieren: