FW-E: brennt Fachwerkhaus

Essen- Frohnhausen,Hamburgerstrasse,26.07.2016,15:19 Uhr (ots) - Am 26.07.2016 um 15:19 Uhr meldete eine ...

Feuerwehr Mönchengladbach

FW-MG: Veilchendienstagszug 2016

FW-MG: Veilchendienstagszug 2016
Vorsorgliche Bereitstellung RettD

Mönchengladbach-Innenstadt, 09.02.2016, 18.00 Uhr (ots) - 210 Helferinnen und Helfer von Feuerwehr, ASB, DRK, JUH, MHD und THW im Einsatz

Der Veilchendienstagszug ist immer eine personelle und materielle Herausforderung. Zur Sicherstellung des Brandschutzes, Rettungs- und Sanitätsdienstes wurde auf dem Gelände des Schulzentrums "Am Geroweiher" (Balderichstraße) eine gemeinsame Einsatzleitung "VDZ" gebildet. Unter Leitung der Feuerwehr arbeiteten alle Beteiligten in der Weise, alle erforderlichen Maßnahmen durchführen zu können, um einen störungsfreien Verlauf der Großveranstaltung zu gewährleisten. Der Rettungs- und Sanitätsdienst forderte geplante 210 Einsatzkräfte aller beteiligten Organisationen. Der Sanitätsdienst entlang des Zugweges erfolgte durch die örtlichen Hilfsorganisationen (ASB, DRK, JUH und MHD), die hierfür unter anderem 13 Unfallhilfsstellen einrichteten, sowie 3 Notarzteinsatzfahrzeuge, 7 Rettungs- und 7 Krankentransportwagen bereitstellten. Durch die Feuerwehr wurden zusätzlich 2 Notarztwagen, ein Fahrzeug für den Leitenden Notarzt (LNA) und ein Sonderfahrzeug mit Material für einen Massenanfall von Verletzten bereitgestellt. Den Brandschutz im Innenstadtbereich sicherte die Freiwillige Feuerwehr mit zusätzlichen Fahrzeugen und Einsatzkräften. Die notwendigen Absperr- und Absicherungsmaßnahmen am Zugweg unterstützen Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr zusammen mit dem THW.

Das Einsatzaufkommen war dem regnerischen Wetter geschuldet, nicht übermäßig hoch. Rund um den Veilchendienstagszug fielen - nach aktuellem Stand - für den Rettungsdienst insgesamt 52 Einsätze an. 19 verletzte Personen mussten in die Akutkrankenhäuser des Stadtgebietes transportiert werden. An den eingerichteten Unfallhilfsstellen konnten 33 Personen ambulant behandelt werden. Ein großer Teil der Einsätze im Bereich des VDZ entfiel auf übermäßigen Alkoholgenuss der Teilnehmer.

Rückfragen bitte an:

Stadt Mönchengladbach
Fachbereich 37 - Feuerwehr
Führungs- und Lagezentrum
Stockholtweg 132
41238 Mönchengladbach
Telefon: 02166/9989-0
Fax: 02166/9989-2114
Pressebetreuung: 02166/9786535
E-Mail: leitstelle.feuerwehr@moenchengladbach.de
http://www.feuerwehr-mg.de/

Weitere Meldungen: Feuerwehr Mönchengladbach

Das könnte Sie auch interessieren: