Feuerwehr Dortmund

FW-DO: Europaweiter Notruf 112 wird heute 25 Jahre alt

FW-DO: Europaweiter Notruf 112 wird heute 25 Jahre alt
Das Logo Notruf 112 - europaweit

Dortmund (ots) - Am 29. Juli 1991 haben die damaligen zwölf EU-Staaten entschieden, als gemeinsame europäische Notrufnummer die "112" einzuführen. Doch bis heute ist vielen Europäern nicht bekannt, dass diese Nummer auch im europäischen Ausland, und darüber hinaus, Hilfe garantiert.

Nach einer Studie der EU weiß nur jede fünfte Person in Deutschland, dass die "112" auch außerhalb des Landes funktioniert. Zwar gibt es in diesen Länder häufig andere, nationale Notrufnummern, jedoch wird der Anrufer unter der 112 automatisch und ohne eine Vorwahl mit einer Leitstelle der Polizei, der Feuerwehr oder des Rettungsdienstes verbunden.

Der europaweite Notruf gilt in allen EU-Staaten, der Schweiz, Island und Norwegen sowie in weiteren EU-Nachbarstaaten wie Bosnien-Herzegowina, Kosovo, Mazedonien, Montenegro, der Republik Moldau, Russland, Serbien, Türkei und der Ukraine. Reisende in diese Länder brauchen sich somit nur noch eine Nummer merken.

Um den Euronotruf bekannter zu machen, beteiligt sich die Stadt Dortmund seit einigen Jahren am "Tag des europaweiten Notrufs 112". Dieser wird jährlich am 11. Februar (11.2.) begangen, denn da steckt die Zahl bereits im Datum. Im Jahr 2014 hat der Dortmund Airport 21 in diesem Zusammenhang alle Fahrzeuge der Flughafenfeuerwehr mit dem blau-gelben Aufkleber "Notruf 112 europaweit" versehen, um den Reisenden deutlich zu machen, dass der Notruf 112 europaweit gilt.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Dortmund
Pressestelle
Oliver Körner
Telefon: 0231) 845 - 5000
E-Mail: 37pressestelle@stadtdo.de
www.feuerwehr.dortmund.de

Original-Content von: Feuerwehr Dortmund, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Feuerwehr Dortmund

Das könnte Sie auch interessieren: