Polizei Essen

POL-E: Essen/ Eindhoven (NL): In den Niederlanden gestohlener grauer Range Rover wurde in Essen verkauft- Foto- Essener Polizei sucht mit Foto nach unbekanntem Verkäufer

Wer kennt diesen, auffällig gekleideten Mann??

Essen (ots) - 45307 E-Kray/ Eindhoven (NL):

Ein in Berlin zum Verkauf angebotener Geländewagen, der in die Niederlande überführt, in Eindhoven gestohlen und übers Internet zum Verkauf angeboten, wurde am 23. Mai einem ahnungslosen Interessenten aus Luxemburg in Essen-Kray verkauft.

Das Kriminalkommissariat 14 der Essener Polizei ermittelt nun in dem "internationalen" Fall.

Am 10. Mai 2017 stahlen unbekannte Autodiebe in Eindhoven (Niederlande) den grauen Range Rover 3.0 SD V6 Sport. Wenig später priesen die Diebe den Geländewagen über ein Verkaufsportal im Internet an. In der Zwischenzeit hatten sie für den jetzt niederländischen Wagen gefälschte deutsche Zulassungspapiere und Autokennzeichen E- "?" 1199 besorgt. Dieses Kennzeichen ist allerdings für einen Lastwagen ausgegeben.

Am 23. Mai 2017 traf sich der noch unbekannte Verkäufer mit dem aus Luxemburg angereisten Interessenten in Essen- Kray. Am Steeler Pfad erfolgten Verkaufsverhandlungen. Bevor der Käufer einen hohen fünfstelligen Eurobetrag übergab, kontrollierte er die Papiere und die Ausweise des Verkäufers. Wie sich später bei der Fahrzeuganmeldung herausstellte, waren auch diese gefälscht und der Range Rover international zur Fahndung ausgeschrieben. Allerdings gibt es ein hochauflösendes Foto, mit welchem nun öffentlich nach dem unbekannten Kriminellen gefahndet wird. Es ist nicht bekannt, ob der deutsch sprechende Autoverkäufer möglicherweise direkt aus Holland mit dem gestohlenen Wagen anreiste. Mit dem ergaunerten Eurobündel in der Tasche ließ er sich am Steeler Pfad von einem Taxi abholen. Durch die öffentliche Fahndung nach dem Unbekannten hofft der Ermittler auf Hinweise von Zeugen, die Angaben zu seiner Identität machen können. Auch der Taxifahrer oder Hinweise aus den Niederlanden, bzw. Eindhoven könnten der Polizei bei der Klärung des Falles helfen. Zusätzlich berichtet die Polizei Essen über ihre sozialen Medien/ Facebook polizei.nrw.e und Twitter polizei_nrw_e, so dass möglicherweise auch überregional Hinweise zu dem professionell vorgehenden Kriminellen eingehen könnten. Unter der zentralen Telefonnummer des Essener Polizeipräsidiums +49 201 8290 können Hinweise gegeben werden./Peke

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

 
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Essen

Das könnte Sie auch interessieren: