Polizei Essen

POL-E: Essen: Pkw zwingt Bus zur Notbremsung - Zwei Verletzte - Polizei sucht Zeugen

Essen (ots) - 45130 E.-Rüttenscheid: Am Montagabend, 17. Juli um 18:30 Uhr, verletzten sich zwei Fahrgäste eines Linienbusses als der Fahrer auf der Kreuzung Klarastraße/ Paulinenstraße gezwungen war eine Notbremsung einzuleiten. Der Bus der Linie 146 fuhr bei Grün anzeigender Ampel aus Richtung Cäcilienstraße über die Klarastraße als ein Pkw aus der Klarastraße kommend - scheinbar bei Rot zeigender Ampel - rechts in die Paulinenstraße abbiegen wollte und dabei die Spur des Busses schnitt. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, leitete der Fahrer eine Notbremsung ein. Ein 41-jähriger Fahrgast wurde dabei leicht verletzt, ein 24-Jähriger wurde vor Ort von Rettungssanitätern versorgt und dann in ein Krankenhaus zur stationären Behandlung gefahren.

Nun sucht der zuständige Ermittler nach Zeugen, die Angaben zu dem flüchtigen Fahrzeug - ein weißer Pkw, Kennzeichen Mettmann - oder seinem Halter machen können, und bittet diese sich unter 0201/829-0 zu melden. / AKoe

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

 
http://www.facebook.com/PolizeiEssen
Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Essen

Das könnte Sie auch interessieren: