Polizei Essen

POL-E: Essen: Hemmungslose Räuber stechen zu - Polizei sucht dringend Zeugen

Essen (ots) - 45309 E-Schonnebeck: In den gestrigen, frühen Abendstunden (9. Februar, gegen 17:50 Uhr) wartete ein 20-jähriger Essener an einer Haltestelle auf der Bonifaciusstraße auf den Bus. Zwei Unbekannte näherten sich dem Essener, packten ihn und forderten ihn auf, die Taschen zu leeren. Da der 20-jährige der Aufforderung nicht nachkam und sich aus der Umarmung befreien wollte, zog einer der Unbekannten ein Springmesser und stach auf den Mann ein. Daraufhin flüchteten sie in Richtung Morgensteig. Der 20-jähirge wurde leicht verletzt. Der Messertäter wird beschrieben als 170 cm groß, ca. 18-20 Jahre, von südländischem Phänotyp, bekleidet mit grüner Jacke und schwarzer Jogginghose. Weiterhin soll er einen Boxerhaarschnitt gehabt haben. Der zweite Täter wird beschrieben als 185 cm groß, ca. 20-22 Jahre, ebenfalls von südländischem Aussehen, bekleidet mit schwarzer Jacke, Jeans und einer Mütze auf dem Kopf. Weiterhin hatte er dunkle Haare und einen Vollbart. Zeugen werden dringend gebeten, sich bei der Polizei unter der Telefonnummer 0201/8290 zu melden. (ChWi)

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

 
http://www.facebook.com/PolizeiEssen
Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Essen

Das könnte Sie auch interessieren: