Polizei Essen

POL-E: Mülheim an der Ruhr: Falscher Polizeibeamter erbeutet eine hohe Bargeldsumme - Nachtragsmeldung - Phantombildfahndung

POL-E: Mülheim an der Ruhr: Falscher Polizeibeamter erbeutet eine hohe Bargeldsumme - Nachtragsmeldung - Phantombildfahndung
2017-01-05_ Unbekannter Betrüger in Mülheim

Essen (ots) - 45472 MH-Menden-Holthausen:

Bereits am 1. Dezember vermeldete die Polizei den Trickbetrug an einer 83-jährigen Mülheimerin. Mit einer vorgetäuschten Geschichte entlockte ein unbekannter Betrüger Bargeld von der Mülheimerin. Ein Kontaktmann begab sich zur Betrogenen und ließ sich das Geld aushändigen. Von diesem Kontaktmann konnte, mithilfe der Beschreibungen der Dame, über das Landeskriminalamt ein Phantombild erstellt werden. Es soll sich hierbei um einen zirka 35 Jahre alten Südländer gehandelt haben, bekleidet mit einer dunklen Sportjacke und einer Cappy.

Wer kann Angaben zur Person machen oder kennt den Aufenthaltsort des Gesuchten? Das Kriminalkommissariat 31 bittet die Bevölkerung um Hinweise. Unter der Telefonnummer 0201/8290 nimmt die Polizei die Hinweise entgegen. (ChWi)

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

 
http://www.facebook.com/PolizeiEssen
Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Essen

Das könnte Sie auch interessieren: