Polizei Essen

POL-E: Essen: Verkehrsunfälle in Dellwig und im Südviertel fordern neun Verletzte

Essen (ots) - 45117 E-Stadtgebiet: Bei zwei Unfällen erlitten am vergangenen Samstag (10. September) insgesamt neun Personen teils schwere Verletzungen.

Am Morgen (9:44 Uhr) war ein 69 Jahre alter Essener auf dem Gelände eines Discounters an der Donnerstraße auf der Suche nach einer freien Parkbox. Unvermittelt trat ein Kleinkind (1) hinter einem parkenden Auto hervor. Der VW des Seniors touchierte den Jungen offenbar leicht, so dass er zu Boden fiel. Nach einer ersten medizinischen Versorgung brachte ihn ein Rettungswagen ins Krankenhaus. Glücklicherweise durfte das Kind nach ambulanter Behandlung mit der Mutter nach Hause gehen.

Am späten Abend (22:13 Uhr) ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall auf der Bismarckstraße. Auf dem rechten von zwei Fahrstreifen war ein 18-jähriger Essener in Richtung Friedrichstraße unterwegs. Offenbar ohne auf den rückwärtigen Verkehr zu achten, versuchte der junge Mercedesfahrer in Höhe der Hausnummer 15 verbotenerweise zu wenden. Dabei kollidierte er mit dem auf der linken Spur in gleiche Richtung fahrenden VW Touareg eines ebenfalls 18-Jährigen. Während der Mercedesfahrer so schwer verletzt wurde, dass eine stationäre Behandlung notwendig ist, kamen seine drei Mitfahrer, sowie alle vier Insassen des Volkswagens mit leichten Blessuren davon.

Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. (LL)

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

 
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Essen

Das könnte Sie auch interessieren: