Polizei Essen

POL-E: Mülheim an der Ruhr: Verkehrsunfall mit schwer verletztem Rollerfahrer

Essen (ots) - 45479 MH- Broich: Am heutigen Tag (9. September) gegen 7:10 Uhr kam es zu einem folgenschweren Unfall zwischen einem PKW und einem Rollerfahrer auf der Bergstraße / Xantener Straße in Mülheim an der Ruhr. Die 19 - jährige Fahrerin des PKW und der 17 - jährige Zweiradfahrer befuhren die Bergstraße (Bundesstraße 223) in gleicher Fahrtrichtung, als es im Bereich der Kreuzung Bergstraße / Xantener Straße zum Kontakt zwischen den Fahrzeugen kam. Dabei kam der junge Rollerfahrer zu Fall und verletzte sich bei dem Aufprall schwer. Bei Eintreffen der Beamten wurde der Verletzte bereits von zivilen Ersthelfern versorgt und konnte kurz darauf durch einen Rettungswagen einem Essener Krankenhaus zugeführt werden. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten fest, dass sich bei dem Aufprall der Helm des Rollerfahrers löste und er sich dadurch schwere Kopfverletzungen zuzog. Eine Lebensgefahr besteht nicht. Für die Dauer der Unfallaufnahme musste der Verkehr an der Kreuzung umgeleitet werden. Ein hinzugezogener Sachverständiger der DEKRA und die Berufsfeuerwehr Mülheim erschienen an der Unfallstelle und unterstützen die Maßnahmen. Zeugen, die den Unfall gesehen haben, melden sich bitte beim Verkehrskommissariat 4 unter der Telefonnummer 0201-829-0. (ChWi)

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

 
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Essen

Das könnte Sie auch interessieren: