Polizei Essen

POL-E: Mülheim an der Ruhr: Mülheimer nach Einbruch in Blumengeschäft festgenommen - Hunde schreckten den Täter offenbar auf

Essen (ots) - 45472 MH-Heißen: Hunde der Nachbarn schreckten in der vergangenen Nacht (7.September) offenbar einen Einbrecher auf und verhalfen der Polizei somit zur Festnahme des Täters.

Um kurz vor 4 schlugen die Hunde im Nachbarhaus eines Blumengeschäftes in der Honigsberger Straße an. Als der Bewohner (64) vom Gebell geweckt, auf der Straße nachsah, bemerkte er den Einbrecher im Ladenlokal. Sofort alarmierte die Ehefrau des 64-Jährigen die Polizei.

Die Beamten stellten wenig später fest, dass der Täter offenbar durch ein rückwärtiges Fenster ins Ladenlokal eingedrungen war. Vermutlich vom Bellen der Vierbeiner aufgeschreckt, bekam er Panik, warf die Schaufensterscheibe von innen heraus mit einem Blumenkübel ein und floh durch das entstandene Loch mit seiner Beute - etwas Münzgeld.

Im Rahmen der Fahndung konnte eine Streife den 27-Jährigen nach kurzer Verfolgung zu Fuß nahe der Heißener Kirche festnehmen. Die letzten Stunden der Nacht verbrachte der Mann im Polizeigewahrsam.

Der Mülheimer ist der Polizei bereits hinlänglich bekannt. Eigentums- und Körperverletzungsdelikte gehen auf das Konto des Mannes. Der drogenabhängige Festgenommene war erst vor kurzem aus der Haft entlassen worden. In seiner heutigen Vernehmung gestand er die Tat. Die zuständige Richterin ordnete Untersuchungshaft an. (LL)

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

 
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Essen

Das könnte Sie auch interessieren: