Polizei Essen

POL-E: Essen: Festnahme eines mutmaßlichen Räubers nach engagierter Zivilcourage zweier Kinder

Essen (ots) - 45127 E-Stadtkern: An einem Geschäft an der Gildehofstraße wurden am 6. September gegen 18 Uhr einer unbekannten Frau zwei Einkaufstaschen durch einen 35-jährigen Tatverdächtigen entwendet. Die beiden Kinder, 12 und 14 Jahre, beobachteten den Diebstahl und nahmen die Verfolgung auf. Der Mann begab sich über die Straße Freiheit in Richtung Südseite des Essener Hauptbahnhof, bemerkte jedoch, dass er verfolgt wird. Er versuchte, seine Verfolger im Hauptbahnhof Essen abzuschütteln, was aufgrund seiner auffälligen Bekleidung (gelbes T-Shirt) misslang. Um eine Flucht zu verhindern, griff der 12 - jährige Junge nach dem Velberter. Dieser, noch im Besitz der Beute, schlug mit dem Ellenbogen mehrfach in Richtung des Kindes. Der 14 - jährige versuchte daraufhin ebenfalls, den Tatverdächtigen zu fixieren. Der Tatverdächtige schlug daraufhin auf den Oberarm des 14 - jährigen ein. Die herbeigerufene Polizei konnte den Mann noch im Hauptbahnhof antreffen und festnehmen. Der polizeilich bekannte Tatverdächtige wurde dem Polizeigewahrsam zugeführt. Die unbekannte Dame, welche sich vor Eintreffen der Polizei bereits entfernt hat, melde sich bitte unter der Telefonnummer: 0201-829-0. (ChWi)

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

 
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Essen

Das könnte Sie auch interessieren: