Polizei Essen

POL-E: Mülheim an der Ruhr: Gute Zeugenbeschreibung führt zur Festnahme - 15-Jährige in Untersuchungshaft

Essen (ots) - 45475 MH-Dümpten: Dank der guten Personenbeschreibung nahmen Polizisten der Mülheimer Wache am vergangenen Montag (5. September) zwei mutmaßliche Einbrecherinnen fest.

Gegen 12:30 Uhr bemerkte eine Anwohnerin (62) des Gänsewegs zwei Mädchen auf ihrem Grundstück. Auf Nachfrage gaben die Unbekannten an, eine Freundin zu suchen. Wenige Minuten später bemerkte die 62-Jährige zahlreiche, offensichtlich frische Hebelspuren an der Terrassentür. Sofort brachte sie den versuchten Einbruch mit den beiden Mädchen in Verbindung und alarmierte die Polizei. An der Einmündung Borbecker Straße / Denkhauser Höfe traf eine Streife auf zwei Verdächtige (11, 15). Beim Anblick der Polizisten warf die Ältere von ihnen einen Schraubendreher ins Gebüsch. Die Beamten nahmen die 11 und 15 Jahre jungen mutmaßlichen Einbrecherinnen fest. Das offensichtliche Tatwerkzeug stellten sie sicher.

Die Festgenommenen stritten die Tat ab. Sie seien auf Köln angereist um eine Freundin zu besuchen. Die Adresse hätten sie vergessen.

Die 11-Jährige machte keine nachvollziehbaren Angaben zu ihrem Wohnort bzw. zu Erziehungsberechtigten. Sie wurde dem Jugendamt übergeben. Ihre 15-jährige Komplizin verbrachte die Nacht im Polizeigewahrsam. Sie ist im gesamten Ruhrgebiet, aber auch im benachbarten Ausland vermehrt bei Einbrüchen und anderen Straftaten aufgefallen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft ordnete der zuständige Richter gestern Untersuchungshaft an. (LL)

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

 
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Essen

Das könnte Sie auch interessieren: