Polizei Essen

POL-E: Essen: Verkehrsunfälle fordern zwei Schwerverletzte in der Innenstadt und in Bredeney - Die Polizei sucht Zeugen

Essen (ots) - 45127 E-Stadtkern/45133 E-Bredeney: Zwei Verkehrsunfälle forderten Montag (5. September) zwei Schwerverletzte in der Essener Innenstadt und in Bredeney. Die Polizei sucht Zeugen.

Gegen 15:40 Uhr bog ein Mercedes-Fahrer (65) von einem Parkplatz auf der Hachestraße, gegenüber der Straße An der Reichsbank, nach links in Richtung Hindenburgstraße ab. Zeitgleich überquerte ein Fußgänger die Hachestraße aus Sicht des Kraftfahrers von rechts nach links. Trotz eingeleiteter Notbremsung konnte der Bottroper Fahrer einen Zusammenstoß mit dem Spaziergänger nicht mehr verhindern. Die A-Klasse stieß mit dem 78-Jährigen zusammen und verletzte ihn schwer. Ein Rettungswagen brachte den Verletzten zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus.

Ein Radfahrer war gegen 21:05 Uhr auf der Alfredstraße in Richtung Innenstadt unterwegs. In Höhe der Einigkeitstraße bog ein entgegenkommender Autofahrer nach links in die Einigkeitstraße ab. Im Kreuzungsbereich stießen der Mercedes-Fahrer (68) und der Radler zusammen. Hierbei verletzte sich der Zweiradfahrer schwer. Ein Rettungswagen brachte den 31-Jährigen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus.

In beiden Fällen suchen die Ermittler der zuständigen Verkehrskommissariate nach Zeugen, die Angaben zu den Unfallgeschehnissen machen können. Hinweise bitte an die Essener Polizei unter der Telefonnummer 0201/829-0. / MUe.

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

 
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Essen

Das könnte Sie auch interessieren: