Polizei Essen

POL-E: Essen: Jugendlicher Handybesitzer mit Messer angegriffen- Bilder und Videos- Räuber stach nach Gegenwehr zu

Essen (ots) - 45329 E.- Altenessen:

Vergangenen Sonntag (17. Juli, 10:50 Uhr) griff ein noch unbekannter Räuber einen 15-jährigen Schüler an der U-Bahnstation Karlsplatz mit einem Messer an. Ziel des nordafrikanisch aussehenden Mannes war offenbar, das Handy des Jugendlichen, der sich mit dem Telefon in der Hand auf eine der dortigen Bänke setzte. Als der Jugendliche den Drohungen des Räubers nicht sofort nachkam, stach dieser mehrfach mit einer Stichwaffe zu und ergriff zeitgleich das Mobiltelefon. Trotz der glücklicherweise nur leichten Stichverletzungen verfolgte der junge Mann den Räuber, brach jedoch ab, als der Bewaffnete ihn mit dem Tode bedrohte. Der Tatablauf deutet darauf hin, dass der Räuber gezielt auf ein mögliches Opfer wartete, und so auch anderen Zeugen und Fahrgästen aufgefallen sein könnte. Das Raubkommissariat 31 des Essener Polizeipräsidiums ist nun im Besitz der Videoaufnahmen der Essener Verkehrsbetriebe. Auch mit den Bildern und Filmsequenzen, die für die öffentliche Fahndung durch die Justiz freigegeben wurden, versucht der zuständige Ermittler, die Identität des unbekannten Mannes zu klären. Möglicherweise handelt es sich um einen reisenden Kriminellen, der mit ähnlichen Straftaten bereits in anderen Städten des Landes aufgefallen ist. Die Polizei bittet um Hinweise, die zur Klärung der Tat oder zur Feststellung des Räubers führen können. Anrufe werden unter der zentralen Rufnummer des Essener Polizeipräsidiums 0201- 8290 entgegengenommen. /Peke

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

 
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Essen

Das könnte Sie auch interessieren: