Polizei Essen

POL-E: Mülheim an der Ruhr: Trickbetrüger schlagen wieder zu - Seniorin um hohe Geldsumme betrogen

Essen (ots) - 45470 MH-Altstadt Gestern Nachmittag (6.Juni) gegen 14.00 Uhr nahm eine Gruppe von mindestens fünf Personen Kontakt zu einer älteren Dame auf, die in einem freistehenden Mehrfamilienhaus auf dem Rühlweg lebt. Man bot ihr an, angebliche Schäden am Dach kostengünstig zu reparieren. Während zwei Männer sich mit der Seniorin überwiegend im Haus aufhielten, begannen drei Männer mit den Arbeiten auf dem Dach. Die ältere Dame holte dann irgendwann einen Beutel mit einer hohen Geldsumme hervor, um die Arbeiter zu bezahlen. Einer der beiden Täter, die sich im Haus befanden, lockte die Frau nach draußen. Diesen Moment nutzte der andere Täter und entwendete das Geld aus dem Beutel. Als die alte Dame den Diebstahl bemerkte, waren alle Täter bereits geflüchtet. Die "falschen Dachdecker" werden wie folgt beschrieben:

1. Person - männlich - ca. 1,65 -1,70m groß - schlanke Statur - dunkelblonde Haare - vermutl. südosteuropäischer Herkunft - ca. 28-30 Jahre alt - gepflegte Erscheinung - bekleidet mit hellem Oberteil und schwarzer Arbeitshose - sprach gut Deutsch, ein leichter Akzent vernehmbar

2. Person - männlich - ca. 1,70m groß - stabile Statur - etwa 50 Jahre alt - dunkelblonde/rotblonde Haare - langer Spitzbart (ca. 10cm) - gepflegte Erscheinung - Sprache könnte auf hessischen oder süddeutschen Raum schließen lassen, kein Westfale

Im weiteren Verlauf hinzu gekommene Personen:

3. Person:

   -	männlich -	ca. 17-19 Jahre alt -	schlanke Statur -	mittelblonde 
Haare -	bekleidet mit hellem Oberteil und schwarzer Arbeitshose -	 
gepflegte Erscheinung 

4. Person - männlich - ca. 45-50 Jahre alt - ca. 1,75m groß - schlanke Statur - dunkelgraue/ melierte Haare - gelbliche Gesichtsfarbe

5. Person

   -	männlich -	keine nähere Beschreibung möglich 

Die Polizei sucht nun Zeugen, die gestern Nachmittag im Bereich des Rühlwegs und Umgebung verdächtige Beobachtungen gemacht haben. Möglicherweise wurden auch Fahrzeuge festgestellt, mit denen die Personen vor- oder abgefahren sind.

Die Polizei warnt: Lassen Sie keine Handwerker in ihr Haus, oder auf ihr Grundstück, die sie nicht selber beauftragt haben. Lassen Sie sich nicht von kostengünstigen Angeboten blenden. Drohen Sie mit der Polizei, wenn die Personen sich nicht entfernen wollen. Hinweise bitte an die Polizei unter der Telefonnummer 0201/8290 uf

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

 
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Essen

Das könnte Sie auch interessieren: