Polizei Essen

POL-E: Essen/ Gelsenkirchen: Durchsuchungen und Festnahmen in Essen und Gelsenkirchen nach schwerem Bandendiebstahl

Essen (ots) - 45117 Essen/ Gelsenkirchen:

Unter der Leitung der Staatsanwaltschaft Essen ermittelt das Einbruchskommissariat des PP Essen seit Oktober 2015 gegen eine mindestens 12-köpfige Diebesbande. Das Besondere an dieser Bande: sie besteht aus Frauen. Den Beschuldigten wird vorgeworfen, in wechselnder Besetzung ländliche Gegenden in der Nähe von Autobahnen in Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Sachsen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern aufgesucht zu haben, um in freistehende Einfamilienhäuser einzubrechen und Schmuck und Bargeld zu stehlen. Ihnen werden derzeit dreizehn solcher Einbrüche zur Last gelegt. Zu den jeweiligen Tatorten fuhren die Damen südosteuropäischer Herkunft im Alter von 18 bis 59 Jahren mit wechselnden Fahrzeugen und Fahrern. Heute Morgen (28.06.2016) wurden neun Wohnungen in Gelsenkirchen und eine Wohnung in Essen durchsucht. Neben der Durchführung von Festnahmen galt es auch, Hinweise auf weitere Einbrüche zu erlangen. Gegen vier Frauen wurden im Vorfeld erwirkte Haftbefehle vollstreckt. Bei der Durchsuchung einer Wohnung versuchte der Sohn (20) einer Beschuldigten aus dem Fenster zu flüchten. Da das Haus umstellt war, lief er jedoch geradewegs in die Arme des dort wartenden Diensthundeführers. Gegen den jungen Mann bestand bereits ein internationaler Haftbefehl in anderer Sache. Neben der Vollstreckung der Haftbefehle wurden noch vier weitere Frauen vorläufig festgenommen. Bei den Durchsuchungen fiel den Ermittlern besonders auf, dass die mutmaßlichen Einbrecherinnen ihre eigenen Wohnungstüren mit massivem Stahl unter dem Holzfurnier und mit besonders stabilen Pilzkopfverriegelungen gesichert hatten. Die Ermittlungen dauern an. Anette Milk (Oberstaatsanwältin)

Staatsanwaltschaft Essen
45117 Essen
www.sta-essen.nrw.de/presse/
Email: pressestelle@sta-essen.nrw.de
Mobil: 0151-51433105

Pressedezernentin: OStA´in Anette Milk Büro: 0201-803-2525 Vertreter:
StA Rainer Kock Büro: 0201-803-2533


 

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizei Essen

Das könnte Sie auch interessieren: