Polizei Essen

POL-E: Essen: Sicherheitsdienst beobachtet mutmaßliche Felgendiebe - Tatverdächtige vorläufig festgenommen

Essen (ots) - 45141 E.-Nordviertel:

Der Sicherheitsdienst eines Autohauses beobachtete Dienstagabend (22. März) zwei mutmaßliche Felgendiebe im Essener Nordviertel.

Gegen 23:10 Uhr schlichen zwei Unbekannte auf dem umzäunten Gelände eines Autohandels auf dem Berthold-Beitz-Boulevard herum. Sie hatten es offensichtlich auf die Felgen an einem BMW abgesehen. Das Auto hatten sie bereits für die Demontage aufgebockt. Vermutlich fühlten sie sich ertappt. Ohne Beute flüchteten die Männer in Richtung Gladbecker Straße. Ein Zeuge alarmierte sofort die Polizei. Funkstreifen eilten in den Nahbereich. Auf einem Parkplatz auf der Leimkugelstraße stießen Polizisten auf einen mit zwei Männern besetzen Seat. Die Personenbeschreibungen der Insassen (23/24) passten zu den Flüchtigen.

Bei der Durchsuchung griff der 24-Jährige einen Hundeführer an. Seine vierbeinige Kollegin "Bona" stand im Streifenwagen bereits parat. Auf Kommando eilte sie ihrem Streifenpartner zu Hilfe. Mit einem beherzten Biss setzte sie den Angreifer außer Gefecht. Ein Rettungswagen brachte den Aggressor zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Im Pkw fanden Polizisten ein Tütchen mit Marihuana, mögliches Tatwerkzeug, einen Schlagring und ein Springmesser. Die Nacht verbrachten die beiden Tatverdächtigen im Polizeigewahrsam. Nach ihren Vernehmungen am heutigen Tag kamen der Essener und der jüngere Gelsenkirchener wieder auf freiem Fuß./ MUe.

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

 
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Weitere Meldungen: Polizei Essen

Das könnte Sie auch interessieren: