Polizei Essen

POL-E: Essen: 40-jähriger Dieb hatte offenbar Orientierung verloren- Diensthund "Finbar" stellte Eindringling in seinem "Zuhause"

Essen (ots) - 45133 E.- Bredeney: Die Orientierung verloren hatte offenbar ein 40-jähriger Essener, der gestern Nachmittag (Sonntag, 13. März, 15:40 Uhr) auf dem umzäunten und gesicherten Polizeigelände an der Norbertstraße herumstrolchte. Glück für ihn, das "Finbar" durch seinen Hundeführer angeleint durch sein Revier geführt wurde. Der Einsatzkoffer und sein Inhalt, den der ungebetene Gast bei sich trug, erklärte schnell den mutmaßlichen Grund seines Besuches. Da der Essener zunehmend aggressiver wurde, forderte der Beamte Unterstützung an. Glück für den Eindringling, dass die Kollegen schnell erschienen, hatte sich Finbar doch für seinen Einsatz gerade startklar gemacht. Dem polizeibekannten Drogenkonsument wurde in Absprache mit dem Essener Staatsanwalt eine Blutprobe entnommen, bevor die Beamten ihn vorläufig in polizeiliches Gewahrsam nahmen. Den Essener erwartet nun eine Anklage wegen Einbruchdiebstahls. /Peke

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

 
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Weitere Meldungen: Polizei Essen

Das könnte Sie auch interessieren: