Polizei Essen

POL-E: Essen: Handyräuber sind in zwei Fällen auf Fahrrädern unterwegs - Polizei sucht Zeugen

Essen (ots) - 45356 E-Bochold/ 45355 E-Borbeck-Mitte:

Am Montag (7. März) waren Handyräuber in zwei Fällen mit Fahrrädern unterwegs. Die Polizei sucht Zeugen. Gegen 15 Uhr fuhren drei Männer auf Fahrrädern die Bottroper Straße entlang. Dort sprachen sie zwei Jungen an. Sie fragten die 9- und 10-Jährigen nach der Uhrzeit. Als der Ältere zum Nachsehen das Mobiltelefon rausholte, zeigten die Unbekannten ihr wahres Gesicht. Sie hielten den Schüler an Armen und Beinen fest, entrissen ihm das Handy und tasteten ihn nach weiteren Wertgegenständen ab. Den Jüngeren fragten sie ebenfalls nach seinem Handy. Als dieser die Frage verneinte, flüchtete das Trio mit Beute auf den Zweirädern in Richtung Hövelstraße. Nach Angaben der Kinder hatten die Flüchtigen vermutlich ein südländisches Aussehen. Sie sprachen in gebrochenem Deutsch. Zwei von ihnen waren zirka 20 bis 25 Jahre alt und zirka 1,75 bis 1,8 Meter groß. Ihre Drahtesel waren weiß oder grau und augenscheinlich sehr alt und verkratzt. Einer von ihnen war mit einer schwarzen Jacke, einer schwarzen Hose und schwarzen Schuhe bekleidet. Der Dritte im Bunde war zirka 1,8 m groß. Er hatte eine schlanke Statur und war mit einer grünen Jacke bekleidet. Sein Fahrrad war blau-silber. Gegen 18 Uhr stand eine Jugendliche auf der Marktstraße in Höhe eines Sonnenstudios. Sie hielt ihr Smartphone in der Hand und hörte Musik. Plötzlich riss ihr ein Radfahrer das Handy aus der Hand. Er flüchtete mit der Beute über die Vinckestraße in Fahrtrichtung Germaniastraße. Die 16-Jährige beschrieb den Räuber wie folgt: Er war zirka 20 - 25 Jahre alt und zirka 1,75 Meter groß. Bekleidet war er mit einer grauen Mütze, einer grauen, dicken Stepp- / oder Strickjacke und einer dunklen Jeans. Er war auf einem silbernen Fahrrad unterwegs. Ob der Täter auch auf der Bottroper Straße in Erscheinung trat, ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen. Die Polizei Essen nimmt Zeugenhinweise unter der Telefonnummer 0201/829-0 entgegen. / MUe

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de

 
http://www.facebook.com/PolizeiEssen
Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: Polizei Essen

Das könnte Sie auch interessieren: