Polizei Essen

POL-E: Essen: Verfolgung zu Fuß: Polizei nimmt mutmaßlichen Drogendealer fest

Essen (ots) - 45127 E-Westviertel: Nach einer Verfolgung zu Fuß am Mittwoch (2. März) nahm die Polizei einen mutmaßlichen Drogendealer im Westviertel vorläufig fest. Zur Bekämpfung der Drogenkriminalität waren Polizisten gegen 17 Uhr am Rheinischen Platz zu Fuß unterwegs.

Mehrere Männer rannten in der U-Bahn-Station augenblicklich davon, als sie die uniformierten Beamten sahen. Einen von ihnen konnten die Gesetzeshüter nach einer Verfolgung zu Fuß außerhalb der U-Bahn-Station einholen und festhalten. Er trat und schlug nach den Beamten. Dabei fiel ihm unbeabsichtigt Rauschgift aus dem Mund, welches er offenbar vor der Polizei verbergen wollte. Vermutlich handelt es sich bei der weißen Substanz um Kokain. Mittels körperlicher Gewalt brachen die Beamten den heftigen Widerstand. Der Festgenommene verletzte sich dabei schwer. Ein Rettungswagen brachte ihn zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Die Einsatzkräfte blieben unverletzt.

Die Kriminalpolizei ermittelt gegen den 22- jährigen, in Viersen gemeldeten Mann, wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte. / MUe.

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de


http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Weitere Meldungen: Polizei Essen

Das könnte Sie auch interessieren: