Polizei Essen

POL-E: Mülheim an der Ruhr: Alkoholisierter Autofahrer entzieht sich Kontrolle- Verkehrsunfallflucht - Festnahme

Essen (ots) - 45476 MH-Styrum: Nachdem sich ein alkoholisierter Autofahrer (38) am späten Freitagabend (19. Februar) einer Polizeikontrolle entziehen wollte, verursachte er einen Verkehrsunfall und floh anschließend.

Gegen 23 Uhr fiel der Streife auf der Oberhausener Straße ein Citroen auf. Das Abblendlicht war nicht eingeschaltet. Die Beamten hielten neben dem Fahrzeug, um mit dem Fahrer zu sprechen. Dieser zeigte sich jedoch unbeeindruckt, bog in die Moltkestraße ab und beschleunigte. Am Ende der Straße knallte der C8 frontal gegen eine Mauer an der kreuzenden Neustadtstraße.

Als die Polizisten Sekunden später hinzukamen, war der Fahrer bereits verschwunden. Das Auto qualmte, Flammen schlugen aus dem Motorraum. Mit dem Feuerlöscher aus dem Streifenwagen konnten die Beamten den Brand löschen.

Unter den zahlreichen Schaulustigen an der Unfallstelle machten die Polizisten wenig später den flüchtigen Citroenfahrer aus.

In einer ersten Aussage gab er an, vor Fahrtantritt Alkohol getrunken zu haben. Deshalb sei er geflohen. Seinen serbischen Führerschein habe er zudem verloren.

Im Krankenhaus wurde der verletzte 38-Jährige ambulant versorgt. Die behandelnde Ärztin entnahm ihm eine Blutprobe.

Im Verlauf der weiteren Ermittlungen ergab sich der Verdacht des illegalen Aufenthaltes gegen den in Mülheim lebenden Mann. Er wurde festgenommen. (LL)

Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen@polizei.nrw.de


http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Weitere Meldungen: Polizei Essen

Das könnte Sie auch interessieren: